Start Politik Ausland Türkei Außenministerium spricht Reisewarnung für USA aus

Türkei
Außenministerium spricht Reisewarnung für USA aus

Das türkische Außenministerium hat am Freitag auf Grund der Gefahr von möglichen Terroranschlägen eine Reisewarnung für die USA ausgesprochen.

TEILEN
(Foto: Screenshot)

Ankara (nex) – Das türkische Außenministerium hat am Freitag wegen der Gefahr von möglichen Terroranschlägen eine Reisewarnung für die USA ausgesprochen.

Türkische Staatsbürger werden aufgefordert, ihre Reisepläne zu überdenken und nötige Vorkehrungen gegen mögliche Bedrohungen zu treffen, denen sie in den Vereinigten Staaten ausgesetzt sein könnten.

“Wir beobachten eine zunehmende Zahl von Terroranschlägen und Gewalttaten in den Vereinigten Staaten”, sagte das Ministerium in einer Erklärung.

In der Erklärung werden Bombenanschläge, Amokläufe mit Schusswaffen sowie Anschläge mit Fahrzeugen als mögliche Formen von Angriffen genannt. Die Terroranschläge könnten in Stadtzentren, Kulturveranstaltungen, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder Gebäuden sowie in Bildungseinrichtungen verübt werden.

Die USA haben vor kurzem Anschläge in der Ohio University, am Forth Lauderdale-Hollywood Airport, in der Dar Al-Farooq Moschee in Minnesota und in einer texanischen Kirche erlebt. Des Weiteren tötete ein Amokläufer am 1. Oktober 2017 in Las Vegas 58 Menschen mit einem Maschinengewehr. Der letzte Bombenanschlag wurde am 12. Dezember in einer New Yorker U-Bahn verübt.

Das Ministerium warnte weiter, dass es sich um Angriffe von rechtsextremen und rassistischen Gruppen handle und forderte die türkischen Staatsbürger auf, bei ihren Reisen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

Am gestrigen Donnerstag sprach die US-Regierung eine Reisewarnung für die Türkei aus.

Facebook Kommentare

TEILEN