Start Politik Ausland Türkei Türkische Lira nach Erdogan-Statement gestiegen

Türkei
Türkische Lira nach Erdogan-Statement gestiegen

Die Lira hat am gestrigen Montag nach den Äußerungen des türkischen Präsidenten zum Kapitaltransfer ins Ausland gegenüber dem Dollar Boden gutgemacht.

TEILEN
(Archivfoto: AA)

Ankara (nex) – Die Lira hat am gestrigen Montag nach den Äußerungen des türkischen Präsidenten zum Kapitaltransfer ins Ausland gegenüber dem Dollar Boden gutgemacht.

Der Dollar-Lira-Kurs, der im vergangenen Monat auf ein historisches Hoch von fast 4 Lira gestiegen war, fiel unter 3,90, nachdem Recep Tayyip Erdogan gestern erklärte, er habe nicht angeordnet, den Kapitaltransfer ins Ausland einzuschränken. Am heutigen Dienstag lag der Kurs sogar bei 3,86.

“Wir haben nichts gegen all diejenigen zu sagen, die zu Investitionszwecken Ressourcen ins Ausland transferieren, Exportchancen nutzen oder Handelsaktivitäten betreiben”, betonte er auf einer Konferenz in der Hauptstadt.

“Ich spreche davon, dass unsere Geschäftsleute eine patriotische Haltung einnehmen sollten, wenn versucht wird, unser Land – zusätzlich zu anderen Angriffen – unter wirtschaftlichen Druck zu setzen”, sagte er.

Erdogans hatte am Sonntag Geschäftsleute davor gewarnt, ihr Vermögen ins Ausland zu verlagern, und dies als einen “Verrat” bezeichnet.

“Ich höre Neuigkeiten, dass einige Geschäftsleute versuchen, ihre Vermögenswerte ins Ausland zu verlagern. Das ist Hochverrat”, hatte Erdogan erklärt, ohne dabei Namen oder andere Details zu erwähnen.

In seiner gestrigen Rede unterstrich Erdogan auch, wie “stolz” die Türkei auf die steigenden Investitionen ihrer Geschäftsleute im Ausland sei.

Auch interessant

– Prozess in den USA –
Reza Zarrab: „Wenn ich nicht lüge, wird man mich nicht freilassen“

Der türkische-iranische Unternehmer Reza Zarrab hätte schon vor Monaten seine Bereitschaft verkündet, für eine Strafmilderung zu lügen, wie aus einem Schreiben hervorgeht, das die Anwälte des früheren Vizechefs der türkischen Halkbank Mehmet Hakan Atilla vor Gericht eingereicht haben.

Reza Zarrab: „Wenn ich nicht lüge, wird man mich nicht freilassen“

Facebook Kommentare

TEILEN