Start Wirtschaft Wirtschaft Türkei mittlerweile fünftgrößter Automobilhersteller Europas

Wirtschaft
Türkei mittlerweile fünftgrößter Automobilhersteller Europas

Im Zuge der anhaltenden Diskussion um die Beziehungen Deutschlands mit der Türkei wird derzeit ein wenig vernachlässigt, dass es sich bei der Türkei um einen der wichtigsten Handelspartner Deutschlands in Europa und um eines der am meisten wirtschaftlich aufstrebenden Nationen des Kontinents handelt.

TEILEN
(Archivfoto: AA)

Deutliches Wachstum im türkischen Automobilsektor: Deutschland als Key Player bestätigt

Istanbul (nex) – Im Zuge der anhaltenden Diskussion um die Beziehungen Deutschlands mit der Türkei wird derzeit ein wenig vernachlässigt, dass es sich bei der Türkei um einen der wichtigsten Handelspartner Deutschlands in Europa und um eines der am meisten wirtschaftlich aufstrebenden Nationen des Kontinents handelt.

Dies belegen die Wachstumszahlen der Türkei in einer Vielzahl von Industriebranchen, vor allem auch im Automobilsektor. Hier nimmt die Türkei den fünften Platz unter den Automobilproduzenten Europas ein, im Bereich der Nutzfahrzeuge steht die Türkei sogar auf dem ersten Platz. Unter anderem produziert auch Daimler Trucks mehrere Modelle in der Türkei.

Gegenüber dem Ranking von 2014 hat sich das Land im Ranking vom 17. auf den 14. Platz weltweit nach vorn geschoben.

Als einer der weltweit führenden Automobilproduzenten und -exporteure wird die Türkei nach Angaben der türkischen Exportversammlung im Jahr 2017 voraussichtlich 28 Milliarden Dollar an Exporten im Automobilbereich erreichen. Deutschland gehört zu den wichtigsten Exportmärkten für die Türkei, wobei die Automobilausfuhren nach Deutschland im Jahr 2016 um 20 % auf insgesamt über 3,9 Mrd. USD anstiegen.

Die Daten der Türkischen Exportversammlung (TIM) deuten auf ein signifikantes Wachstum des türkischen Automobilsektors in den letzten Jahren hin und weisen Deutschland als wichtigen Exportmarkt aus.

Die Türkei, weltweit auf Platz 14. der Top-Automobilhersteller gelistet, produzierte 1.485.927 Einheiten im Jahr 2016 und steigt damit um drei Plätze im Vergleich zum Ranking aus 2014. Im Jahr 2017 beträgt die Gesamtproduktionskapazität für die Automobilhersteller in der Türkei 1,9 Millionen Einheiten.

In Europa ist die Türkei der fünftgrößte Automobilproduzent und der führende Hersteller von Nutzfahrzeugen mit einem Anteil von 6,8 % an allen in der Region hergestellten Fahrzeugen. Darüber hinaus befindet sich das Land unter den Top 7-Produzenten von Personenkraftwagen in Europa.

Die glänzende Position der Türkei in der Branche zeigt sich auch in der Entwicklung der Exporte, die 77 % der gesamten Automobilproduktion ausmachen. Das moderne Lieferantennetzwerk der Türkei besteht aus 4.000 exportierenden KMUs mit insgesamt 200.000 Mitarbeitern sowie rund 200 ausländischen Investoren, die im Jahr 2016 zu Exporten in Höhe von 9 Mrd. USD beitrugen. Im selben Jahr erreichte der Gesamtwert der Automobilexporte aus der Türkei, sowohl von türkischen Erstherstellern als auch von Zulieferern, 23,9 Mrd. Dollar (1.486.000 Produktionseinheiten; 1.141.000 Exporteinheiten). Im Jahr 2017 wird das türkische Exportwachstum in der Branche auf 28 Milliarden Dollar geschätzt (1.650.000 Produktionseinheiten; 1.350.000 Exporteinheiten)

Türkische Automobilexporte nach Deutschland und Europa

Die Türkei exportiert in 190 Länder, wobei 79 % ihrer gesamten Kfz-Ausfuhren in die 28 EU-Länder gehen. Deutschland gehört zu den wichtigsten Exportmärkten der Türkei, mit einem Anteil von 17 % an den weltweiten Gesamtexporten der Türkei. Weitere wichtige Exportmärkte sind Italien (12 %), Frankreich (10 %), Großbritannien (9 %), Spanien, Belgien, Slowenien, die Niederlande und Polen (31 %) sowie Nicht-EU-Länder wie die Vereinigten Staaten, die die restlichen 21 % des gesamten türkischen Exportanteils ausmachen.

In den letzten Jahren hat die Türkei ihre Position im globalen Automobilsektor sowohl bei der Produktion als auch beim Export deutlich ausgebaut”, berichtet Ömer Burhanoğlu, Vorsitzender des TIM Automotive Sector Council und stellvertretender Vorsitzender der Uludağ Automotive Industry Exporters’ Union (OIB). “Deutschland war in der Vergangenheit einer unserer wichtigsten Partner in der Branche und ist nach wie vor ein wichtiger Exportmarkt für die Türkei. Wir wollen 2017 und darüber hinaus dieses außergewöhnliche Wachstum steigern und den Marktzugang für deutsche und europäische Unternehmen weiter erleichtern”.

Türkische Automobilexporte nach Deutschland (Mio. USD)
2012 2013 2014 2015 2016 2017*
2.921 3.051 3.671 3.295 3.957 3.237

Quelle: Türkische Exportversammlung (TIM)
*Januar- September

Türkische Automobilimporte aus Deutschland (Mio. USD)
2012 2013 2014 2015 2016 2017*
4.917 5.527 5.223 5.706 5.210 2.783

Quelle: Türkisches Statistikinstitut – HS Code 87
*Januar-August

Türkische Automobilexporte nach Deutschland aufgeteilt in Produktgruppen (Mio. USD)
2015 2016 16/15 Wachstum in. %
Personenkraftwagen 627.469.166 962.956.700 53
Fahrzeuge für den Warentransport 278.033.031 352.573.034 27
Automobilzulieferindustrie 2.095.329.610 2.244.026.553 7
Bus-Midibus-Minibus 269.834.472 306.850.927 14
Sattelzugmaschinen für Sattelauflieger 22.678.607 85.998.190 279
TOTAL 3.295.559.017 3.956.985.083 20

Quelle: Türkische Exportversammlung (TIM)

Über die türkische Exportversammlung (TIM)

Die 1993 gegründete Türkische Exportversammlung (TIM) mit Sitz in Istanbul vertritt 70.000 türkische Exporteure aus 26 verschiedenen Industrien, in denen Exportdaten geführt werden. Die Türkische Versammlung der Exporteure führt Außenhandelsgeschäfte durch und ist die Dachorganisation von 60 Exportverbänden in der gesamten Region und branchenweit, aufgeteilt in 13 verschiedene Untergruppen.

 

Facebook Kommentare

TEILEN