Start Panorama Ausland Luftfahrt-News Turkish Airlines plant im kommenden Jahr fast 7000 Neueinstellungen

Luftfahrt-News
Turkish Airlines plant im kommenden Jahr fast 7000 Neueinstellungen

Turkish Airlines plant, im kommenden Jahr fast 7.000 neue Arbeitsplätze zu schaffen und jährlich 100 Millionen Passagiere zu befördern, sobald der dritte Flughafen in Istanbul eröffnet wird.

TEILEN
(Symbolfoto: THY)

Istanbul (nex) – Turkish Airlines plant, im kommenden Jahr fast 7.000 neue Arbeitsplätze zu schaffen und jährlich 100 Millionen Passagiere zu befördern, sobald der dritte Flughafen in Istanbul eröffnet wird. Dies hat der CEO der türkischen teilstaatlichen Fluggesellschaft Ilker Ayci am gestrigen Freitag gegenüber der Nachrichtenagentur Anadolu bekannt gegeben.

“Wir wollen 2018 zusammen mit unseren Tochtergesellschaften zwischen 6.500 und 7.000 Menschen einstellen”, sagte er.

Ayci teilte des Weiteren mit, dass das Unternehmen im nächsten Jahr anfangen werde, neue Destinationen anzufliegen. Er sei überzeugt, dass die Eröffnung des neuen Flughafens von Istanbul die Kapazität der Fluggesellschaft erhöhen werde.

“Unser Ziel ist es, in diesem Jahr fast 69 Millionen Passagiere zu befördern”, erklärte der CEO und fügte hinzu: “Wenn die Eröffnung des dritten Flughafens in Istanbul unsere Kapazitätsprobleme löst, sollte diese Zahl innerhalb kurzer Zeit 100 Millionen Passagiere erreichen”. Schmalrumpfflugzeug könnten von Istanbul aus 60 Landeshauptstädte erreichen.

Mit der Eröffnung des dritten Flughafens in Istanbul soll das Unternehmen Turkish Cargo bis 2023 zu einem der fünf größten Frachtunternehmen der Welt werden, so Aycı weiter.

Er gehe davon aus, dass neue Partnerschaftsabkommen mit Turkish Airlines auf dem neuen Flughafen von Istanbul weitergehen würden.

Aycı zählte Afrika, China und Indien als die Regionen auf, in denen das Unternehmen wachsen will.

“Wir werden in Afrika weiter wachsen. Ein besonderes Augenmerk legen wir auch auf China und Indien”, sagte er und fügte hinzu, dass das Unternehmen verschiedene Wege beschritten habe, um in den geschlossenen chinesischen Markt einzutreten.

Der Turkish Airlines-Chef wies auch darauf hin, dass seine Fluggesellschaft nun 51 Destinationen in Afrika anfliege und plane, diese Zahl auf 55 zu erhöhen.

 

 

Facebook Kommentare

TEILEN