Start Panorama Ausland New York Türkische Serie “Kara Sevda” gewinnt Preis bei International Emmy Awards

New York
Türkische Serie “Kara Sevda” gewinnt Preis bei International Emmy Awards

Die türkische Drama-Serie "Kara Sevda" (Unendliche Liebe) wurde am 21. November bei den 45th International Emmy Awards mit dem Preis für die beste Telenovela ausgezeichnet.

TEILEN
(Foto: Ay Yapim)

New York City (nex) – Die türkische Drama-Serie “Kara Sevda” (Unendliche Liebe) wurde am 21. November bei den 45th International Emmy Awards mit dem Preis für die beste Telenovela ausgezeichnet.

Die von Ay Yapım produzierte Serie ist die erste türkische Produktion überhaupt, die den prestigeträchtigen Preis gewonnen hat.

Wie die Nachrichtenagentur Associated Press berichtet, nahmen an der Preisverleihung in New York die Regisseurin der TV-Serie Hilal Saral, die Drehbuchautorin Burcu Görgün Toptaş und Ay Yapım-CEO Kerem Çatay teil.

Mit den Schauspielern Burak Özçivit, Neslihan Atagül und Kaan Urgancıoğlu erlangte Kara Sevda weltweit große Popularität.

Die TV-Serie wurde auch in viele Sprachen synchronisiert, darunter Italienisch, Persisch, Spanisch und Arabisch. Die 74 Folgen umfassende Serie wurde im Oktober 2015 uraufgeführt und lief bis Juni 2017. “Kara Sevda” wurde in mehr als 60 Ländern ausgestrahlt.

“Familie Braun” beste Serie im Kurzformat

Die deutsche Mini-Serie “Familie Braun” wurde in der Kategorie “Kurzformat” ausgezeichnet.

“Die acht jeweils rund sechsminütigen Episoden der ZDF-Produktion drehen sich um das Mädchen Lara, ihre afrikanische Mutter und ihren Vater Thomas Braun, einen Neonazi. Da die Mutter nach dem One-Night-Stand in ihre Heimat Eritrea abgeschoben wird, muss der Vater sich in oft bizarren Situationen mit der dunkelhäutigen Tochter arrangieren”, schreibt der Deutschlandfunk.

Der Brite Kenneth Branagh gewann den Preis für den besten Schauspieler, während die ebenfalls aus Großbritannien stammende Anna Friel den Preis für die beste Schauspielerin erhielt.

Der International Emmy Award ist ein von der International Academy of Television Arts & Sciences verliehener Fernsehpreis im Rahmen der Emmy Awards. Die Organisation kürt alljährlich die besten, außerhalb der USA produzierten und ausgestrahlten Fernsehsendungen. Die Academy ist eine Organisation mit Mitgliedern aus über 60 Ländern und nahezu 500 Unternehmen. Sechzig Prozent des Vorstandsgremiums stammen aus Ländern außerhalb der Vereinigten Staaten und repräsentieren die weltweit größten Produktions-, Distributions- und Rundfunkunternehmen.

Auch interessant

– Fernsehen –
Türkische TV-Serien weltweit auf Platz zwei

Türkische TV-Serien haben sich in den vergangenen Jahren zu einem der lukrativsten Exportgüter der Türkei entwickelt und haben noch dazu den Nebeneffekt, dass das Interesse der Touristen, das Land zu besuchen, geweckt wird.

Türkische TV-Serien weltweit auf Platz zwei

 

 

 

Facebook Kommentare

TEILEN