Start Politik Ausland Großbritannien Premierminister Yıldırım eröffnet erste türkische Investment-Bank in London

Großbritannien
Premierminister Yıldırım eröffnet erste türkische Investment-Bank in London

Der türkische Premierminister Binali Yıldırım hat die erste Investment-Bank, die mit türkischem Kapital gegründet wurde, in der britischen Hauptstadt London feierlich eingeweiht.

TEILEN
Der türkische Premierminister Binali Yıldırım inmitten seiner Delegation, der mehrere Minister und der Botschafter in London angehören, nimmt an der Eröffnung einer Filiale einer Investment-Bank der Dome-Gruppe während seines offiziellen Besuchs in London am 26. November 2017 teil. (Foto: AA)

Der türkische Premierminister traf seine britische Kollegin Theresa May am Montag 

London (nex) – Yıldırım nahm am Sonntag Abend an der Einweihungs-Zeremonie einer neuen Investment-Bank der Dome Bank teil, einem Joint Venture mehrerer Partner, unter ihnen die Holdings Dogus und FIBA aus der Türkei.

„Zuallererst werden unsere Wirtschaft sowie die Holdings Dogus und FIBA von dieser Investition profitieren, ebenso wie alle anderen Partner, die finanziell, mit Geld und Zeit hierzu beigetragen haben“, sagte Yıldırım.

Yıldırım, der vom türkischen EU-Minister Ömer Çelik, Innenminister Süleyman Soylu, Verteidigungsminister Nurettin Canikli, dem leitenden Vizevorstand der AKP für Justiz und Entwicklung Mehdi Eker und dem Fraktionsvorsitzenden der AKP-Fraktion Mustafa Elitaş begleitet wurde, kam am Sonntag Nachmittag in London an.

Am Sonntag Abend gab der türkische Botschafter Abdurrahman Bilgic ein Dinner zu seinen Ehren. Er gab auch dem BBC ein Interview. Yıldırım traf die britische Premierministerin Theresa May am Montag. Am Morgen traf er eine Gruppe britischer Geschäftsleute zu einer Frühstücks-Besprechung, bei der es um neue Investitionsmöglichkeiten ging.

Der Premierminister empfing auch den britischen Außenminister Boris Johnson und den Innenminister Amber Rudd. Yıldırım und seine Delegation nahmen an einem Abendessen teil, das zu seinen Ehren von Lord Janvrin, dem Handelsbeauftragten der britischen Premierministerin für die Türkei, gegeben wurde. Vorstandsvorsitzende bekannter britischer Firmen wie BP, Shell, Lloyds, Vodafone, HSBC, Rolls Royce und GlaxoSmithKline nahmen an dem Essen teil. Yıldırıms Besuch endete Montag Abend.

Holger Vorbeck

Auch interessant

Großbritannien und Türkei wollen Handelsvolumen auf 20 Milliarden US-Dollar erhöhen

Großbritannien und Türkei wollen Handelsvolumen auf 20 Milliarden US-Dollar erhöhen

Facebook Kommentare

TEILEN