Start Panorama Ausland Terrorismus Moscheeanschlag in Ägypten: Opferzahl steigt auf über 184

Terrorismus
Moscheeanschlag in Ägypten: Opferzahl steigt auf über 184

Nach jüngsten Angaben ägyptischer Medien ist die Anzahl der Todesopfer nach einem Angriff auf eine Moschee am Freitag auf Mindestens 184 gestiegen. Zudem seien über 120 Menschen verletzt worden.

TEILEN
(Foto: Ihtisham ul Haq)

Kairo (nex) –  Nach jüngsten Angaben ägyptischer Medien ist die Zahl der Todesopfer nach einem Angriff auf eine Moschee am Freitag auf Mindestens 184 gestiegen. Zudem seien über 120 Menschen verletzt worden.

Schwer bewaffnete Terroristen stürmten die Moschee in der Nähe der Provinzhauptstadt Al-Arish im Norden des Sinai, als sich die Gläubigen dort zum Freitagsgebet versammelt hatten. Nach Angaben der Polizei zündeten sie dabei zunächst eine Bombe und eröffneten dann aus vier Geländewagen das Feuer.

Auf der Sinai-Halbinsel kommt es immer wieder zu Terroranschlägen eines IS-Ablegers. Vor allem Sicherheitskräfte sind im Visier der Terroristen.

Bisher habe sich noch keine Organisation zu dem Anschlag bekannt.

Die ägyptische Regierung hat eine dreitägige Trauer angeordnet.

 

 

 

Facebook Kommentare

TEILEN