Start Panorama Ausland One Belt - One Road Erster Güterzug auf der Bahnlinie Baku-Tiflis-Kars verlässt...

One Belt - One Road
Erster Güterzug auf der Bahnlinie Baku-Tiflis-Kars verlässt den Hafen von Baku

Am Montag fand die große Eröffnungsfeier des wichtigen BTK-Projekts - der Bahnlinie Baku-Tiflis-Kars, die Europa mit Asien verbindet - am neuen Hafen von Baku in Alat, Aserbaidschan, statt.

TEILEN
(Foto: AA)

Baku (nex) – Am Montag fand die große Eröffnungsfeier des wichtigen BTK-Projekts – der Bahnlinie Baku-Tiflis-Kars, die Europa mit Asien verbindet – am neuen Hafen von Baku in Alat, Aserbaidschan, statt.

Die 846 Kilometer lange Bahnlinie verbindet Aserbaidschan, Georgien und die Türkei und wird eine wichtige Rolle im Middle Corridor im Rahmen des Projekts One Belt, One Road (OBOR) spielen. Während die meisten Abschnitte der BTK-Bahnlinie modernisiert wurden, wurde ein neuer 109 Kilometer langer Abschnitt von Georgien (30 km) bis in die Türkei (79 km) gebaut.

Die neu eröffnete Bahnlinie bietet neue Möglichkeiten für den Ladungsumschlag zwischen China, dem Fernen Osten und dem Mittelmeerraum bis Europa über einen kürzeren und schnelleren Landweg (14-18 Tage).

An der Eröffnungsfeier nahmen der Präsident von Aserbaidschan, Ilham Aliyev, sowie der Präsident der Türkei, Recep Tayyip Erdogan, im Beisein ihrer First Ladies, die Premierminister von Kasachstan, Bakytzhan Sagintayev, Georgien, Giorgi Kvirikashvili, Usbekistan, Abdulla Aripov sowie die Transportminister von Tadschikistan und Turkmenistan sowie weitere hochrangige Würdenträger teil.

“Die BTK ist die kürzeste und verlässlichste Strecke zwischen Europa und Asien”, sagte Präsident Aliyev. “Es ist geplant, 5 Mio. Tonnen Güter in der ersten Phase und 17 Mio. Tonnen in der nächsten Phase zu transportieren.” Präsident Erdogan betonte seinerseits die strategische Bedeutung dieses Projekts für die Renaissance der neuen Seidenstraße und merkte an, dass mit der Eröffnung des BTK-Projekts “die wichtigste Etappe des Middle Corridor nun abgeschlossen ist”.

Nach der Zeremonie wurden symbolisch Bahnschwellennägel geklopft und Eisenbahnweichen gestellt, worauf der erste offizielle Güterzug seine Fahrt auf der BTK-Strecke antrat. Der Güterzug erreichte den neuen Hafen von Baku in Alat nach einer Fahrt von 2.846 km durch den Nordwesten Kasachstans und einer Überquerung des Kaspischen Meers auf einer Eisenbahnfähre. Der Güterzug wird nun innerhalb von vier Tagen weitere 2.002 km von Baku zum Hafen von Mersin in der Türkei fahren.

Das BTK-Projekt ist Teil einer größeren Strategie des Präsidenten von Aserbaidschan, Ilham Aliyev, um die erdölreiche Wirtschaft des Landes zu diversifizieren und zu einer Handels- und Logistikdrehscheibe in Eurasien aufzubauen.

Diese Strategie umfasst ebenfalls den kommenden Abschluss der ersten Phase des neuen Hafens von Baku und die Einführung der Alat-Freihandelszone im Jahr 2018. Durch den Standort an der strategischen Kreuzung von Europa und Asien sowie die Nähe zu größeren Märkten wie die Türkei, China, Iran und Russland ist Aserbaidschan gut gerüstet, um zur ersten Wahl von ausländischen Investoren zu werden, die ihr Geschäft in der Region expandieren wollen.

Auch interessant

– Seidenstraße –
Türkei: Neue Eisenbahnstrecke soll Peking mit London verbinden

An die zahlreichen Mega-Projekte der Türkei reiht sich ein weiteres an: Die Baku-Tiflis-Kars-Eisenbahnstrecke (BTK) würde nun schon bereits Mitte 2017 in Betrieb genommen, so der türkische Verkehrsminister Ahmet Arslan in einer Rede in Ankara. Die Eisenbahnstrecke soll nach Fertigstellung Peking mit London verbinden.

Türkei: Neue Eisenbahnstrecke soll Peking mit London verbinden

Facebook Kommentare

TEILEN