Start Panorama Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Dialekterkennungssoftware: Bereits 1200 Sprachanalysen von Flüchtlingen

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Dialekterkennungssoftware: Bereits 1200 Sprachanalysen von Flüchtlingen

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat sich zufrieden mit dem ersten Einsatz einer automatischen Dialekterkennungssoftware gezeigt.

TEILEN
(Symbolfoto: dts)

Düsseldorf (nex) – Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat sich zufrieden mit dem ersten Einsatz einer automatischen Dialekterkennungssoftware gezeigt.

“Wir haben bislang 1200 nutzbare Sprachanalysen erstellt”, sagte der IT-Chef des Bundesamtes, Manfred Richter, der in Düsseldorf erscheinenden “Rheinischen Post”.

Seit September sei das selbst entwickelte System im Einsatz, das die wichtigsten arabischen Dialekte erkennt und Anhaltspunkte dafür liefert, ob die Angaben der Flüchtlinge stimmen.

“Wir erhalten wertvolle Hinweise für unsere Entscheider”, erläuterte Richter. Auch das Auslesen von Handys und anderen Datenträgern läuft seit September bundesweit und hat nach BAMF-Angaben bereits zu 1700 Berichten geführt.

Facebook Kommentare

TEILEN