Start Politik Ausland Irakkrise Türkei: Oppositionspolitiker Bahceli fordert Festnahme Barzanis

Irakkrise
Türkei: Oppositionspolitiker Bahceli fordert Festnahme Barzanis

Der Präsident der Autonomen Kurdischen Gebiete (KRG) im Irak, Masud Barzani, sollte, falls nötig, "wegen des Einsatzes der PKK" im nordirakischen Kirkuk festgenommen und in die Türkei gebracht werden, erklärte der Vorsitzende der türkischen Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP), Devlet Bahceli.

TEILEN
(Archivfoto: Tccb)

Ankara (nex) – Der Präsident der Autonomen Kurdischen Gebiete (KRG) im Irak, Masud Barzani, sollte, falls nötig, “wegen des Einsatzes der PKK” im nordirakischen Kirkuk festgenommen und in die Türkei gebracht werden, erklärte der Vorsitzende der türkischen Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP), Devlet Bahceli.

“Barzani sollte, falls nötig, festgenommen und in die Türkei gebracht werden”, forderte Bahceli am gestrigen Dienstag in einer Ansprache an seine Fraktion im türkischen Parlament und ergänzte, dass “eine militärische Intervention von Land oder aus der Luft ohne Furcht” initiiert werden sollte. Dies würde eine dominante Präsenz der PKK im Südosten der Türkei verhindern.

Dass sich die PKK nach Kandil und Sinjar nun auch in Kirkuk einniste, stelle eine Frage der nationalen Sicherheit für den Irak, die Region und für die Türkei dar, warnte er. “Was auch immer die Umstände sein mögen – die PKK-Barzani-Allianz richtet sich auch gegen die Heimat der Turkmenen”, so Bahceli weiter.

Barzani strebe einen kurdischen Staat mit den verräterischen Zielen der PKK an und betrachte das Unabhängigkeitsreferendum vom 25. September als einen Schritt in die Richtung. Er sei ein Feind im wahrsten Sinne des Wortes, fügte Bahceli hinzu.

Bahceli machte seine Äußerungen, nachdem die irakische Armee die ölreiche Stadt Kirkuk, eine der zwischen der KRG und der irakischen Zentralregierung umkämpften Regionen, am Montag zurückerobert hatte.

Auch interessant

Bruder des PYD-Chefs: “Fremde Mächte werden die Kurden wieder mal im Stich lassen”

Bruder des PYD-Chefs: “Fremde Mächte werden die Kurden wieder mal im Stich lassen”

 

 

 

 

Facebook Kommentare

TEILEN