Start Kurioses Bielefeld Hilfsbereitschaft: Döner-Jahreskarte für Obdachlosen

Bielefeld
Hilfsbereitschaft: Döner-Jahreskarte für Obdachlosen

Mit der Aktion hofft der Besitzer des Restaurants, Erdal Kolcu, nicht nur darauf, selbst mit gutem Beispiel voranzugehen, sondern vor allem auf die Unterstützung weiterer Gastronomen: "Eine Mahlzeit am Tag zu verschenken, das kann man doch ohne weiteres leisten, denke ich."

TEILEN
(Foto: Erdal Kolcu)

Köln (nex) – Der Besitzer des Dönerladens „Krispy Kebab” in Bielefeld, Erdal Kolcu, verschenkt die Döner-Jahreskarte an einen Bedürftigen, um ihm etwas Gutes zu tun.

Gute Tat statt Schnitzeljagd

Ursprünglich sollte der kostenlose Jahres-Verzehrgutschein, also die „Döner-Goldkarte“, über die Facebookseite des Dönerladens „Krispy Kebab“ verlost werden.

Stattdessen verschenkte der Dönerladenbesitzer sie an den bedürftigen Andreas, „weil eine warme Mahlzeit am Tag für ihn nicht selbstverständlich ist. Und weil er ein unglaublich lieber Mensch ist“, so Kolcu gegenüber der „Neuen Westfälischen“.

“Eigentlich wollten wir eine Schnitzeljagd organisieren und die Karte an einem geheimen Ort verstecken“, schrieb er auf der Facebook-Seite.

(Foto: By Julian)

Von der regionalen Werbeaktion zum viralen Hit

Diese nette Geste blieb nicht unbelohnt. Neben viel Lob und Zuspruch auf Facebook wurde der Beitrag mehr als 100 Mal geteilt. Mit über 2000 Likes wurde die einstig regionale Werbeaktion in wenigen Stunden zum viralen Hit.

Hoffnung auf Mithilfe

Mit der Aktion hofft Kolcu nicht nur darauf, selbst mit gutem Beispiel voranzugehen, sondern vor allem auf die Unterstützung weiterer Gastronomen: “Eine Mahlzeit am Tag zu verschenken, das kann man doch ohne weiteres leisten, denke ich.”

Andreas hat die Krispy – Goldcard ( Ein Jahr lang Krispy Kebab kostenlos ) gewonnen 🏆Eigentlich wollten wir eine…

Posted by Krispy Kebab – Der Döner aus Berlin – on Freitag, 13. Oktober 2017

 

 


Çağlar S. Efe studiert Journalismus und Unternehmenskommunikation/PR in Köln. Seine Leidenschaft sind Fremdsprachen und alles rundum Multikulti.

Facebook Kommentare

TEILEN