Start Politik Ausland USA Griechischer Premierminister Tsipras wünscht weiterhin EU-Beitritt der Türkei

USA
Griechischer Premierminister Tsipras wünscht weiterhin EU-Beitritt der Türkei

Bei seinem Treffen mit dem US-Präsidenten Donald Trump in Washington betonte der griechische Premierminister Tsipras, dass Griechenland den EU-Kurs der Türkei unterstütze und weiterhin für die Fortsetzung der Beitrittsverhandlungen sei.

TEILEN
(Archivfoto: AA)

Washington (nex) – Bei seinem Treffen mit dem US-Präsidenten Donald Trump in Washington betonte der griechische Premierminister Tsipras, dass Griechenland den EU-Kurs der Türkei unterstütze und weiterhin für die Fortsetzung der Beitrittsverhandlungen sei.

Trotz aller Bedenken bezüglich der Situation in der Türkei müsse man den Weg des Landes Richtung Europa und den Westen unterstützen und fördern. Auch die Frage der Journalisten, ob die Türkei weiterhin in der Nato bleiben sollte, bejahte Tsipras.

“Wir respektieren die Türkei als Regionalmacht und glauben, dass sich das Land an der europäischen Perspektive und an der Zusammenarbeit mit dem Westen orientieren muss. Sie sollte auch weiterhin auf die NATO ausgerichtet bleiben”, sagte Tsipras.

Jedoch müsse man Verbündeten auch klar machen, dass der Weg nach Europa und die Zusammenarbeit mit dem Westen gewisse Bedingungen und Verantwortungen mit sich bringe, so Tsipras weiter.

Eine der wichtigsten Bedingungen sei, das Völkerrecht zu respektieren, zu kooperieren und mit alliierten Ländern wie Griechenland nicht für Spannungen zu sorgen.

Auch interessant

– EU-Türkei-Beziehungen –

Laura Batalla: Stopp der EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei wäre “tödlicher strategischer Fehler”

“Der Beitrittsprozess der Türkei sollte nicht ausgesetzt oder beendet werden. Das wäre ein “tödlicher strategischer Fehler der EU-Seite”, hatte Batalla Anfang dieser Woche in Brüssel gewarnt.

Laura Batalla: Stopp der EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei wäre “tödlicher strategischer Fehler”

Facebook Kommentare

TEILEN