Start Politik Deutschland Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens Bayernpartei fordert Sanktionen gegen Spanien

Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens
Bayernpartei fordert Sanktionen gegen Spanien

Während alle anderen deutschen Parteien die katalonische Unabhängigkeitserklärung geschlossen verurteilt und als illegal bezeichneten, gratulierte die Bayernpartei den Katalanen.

TEILEN
(Foto: pixa)

München (nex) – Die Bayernpartei gratuliert Katalonien zur Ausrufung der Unabhängigkeit. Nachdem Madrid “alle Gesprächsangebote ausgeschlagen hat und nur mit Drohungen reagierte”, sei dies ein logischer, ein folgerichtiger Schluss gewesen.

Die Bayernpartei fordert zudem die Bundesregierung und die EU auf, den demokratisch geäußerten Willen der katalanischen Bevölkerung zu respektieren und den neuen Staat baldmöglich anzuerkennen. Gleichzeitig auf die spanische Zentralregierung einzuwirken, auf weitere Polizeistaats-Maßnahmen zu verzichten – gegebenenfalls müssten Sanktionen verhängt werden.

“Der Weg Kataloniens in die endgültige Unabhängigkeit ist sicher noch nicht zu Ende. Wir wünschen unseren katalanischen Freunden für die nächsten Wochen und Monate viel Kraft und Zuversicht.Ich bin aber optimistisch. Der Wille zur Freiheit ist kein Verbrechen und darf nie Verbrechen sein! Soviel Konsens muss in einem Europa des 21. Jahrhunderts sein. Die real existierende EU wird sich an diesem Anspruch messen lassen müssen”, so der Vorsitzende der Bayernpartei, Florian Weber.

Das Verhalten der EU sei nicht anders als beschämend zu bezeichnen. Grundrechte dürften keiner politischen Opportunität unterliegen, die EU verspiele gerade jede moralische Legitimation.
Die Bayernpartei wünsche den “katalanischen Freunden” viel Erfolg. Das alles sei auch eine Inspiration für Bayern.

Zum Thema

– Verhaftungen in Spanien –
Bayernpartei verurteilt Verhaftungen von Menschenrechtsaktivisten in Spanien

Während sich die etablierten Parteien zu den Verhaftungen von Menschenrechtsaktivisten in Spanien überraschend wortkarg verhalten, die Vorfälle auch in den Medien – zumindest im Vergleich zu denen in der Türkei – auf kaum Interesse stoßen und eher als Randnotiz erscheinen, hat die Bayernpartei die Verhaftungen verurteilt.

Bayernpartei verurteilt Verhaftungen von Menschenrechtsaktivisten in Spanien

 

 

Facebook Kommentare

TEILEN