Berlin
    88-jährige Holocaust-Leugnerin Haverbeck zu sechs Monaten Haft verurteilt

    Die 88-jährige Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck ist in Berlin zu sechs Monaten Haft verurteilt worden.

    TEILEN
    (Foto: NDR/Screenshot)

    Berlin (nex) – Die 88-jährige Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck ist in Berlin zu sechs Monaten Haft verurteilt worden.

    Das teilte das Amtsgericht Berlin-Tiergarten am heutigen Montag mit. Das Gericht hatte die 88-Jährige aus NRW am selben Tag der Volksverhetzung schuldig gesprochen.

    Haverbeck behauptete in der Vergangenheit wiederholt, dass es den Holocaust nicht gegeben habe und “nichts echt” sei an den Gaskammern des Konzentrationslagers Auschwitz. Sie stand bereits mehrmals wegen Volksverhetzung vor Gericht.

    In einem Berufungsprozess am 23. November vor dem Landgericht in Detmold soll sich Haverbeck erneut vor Gericht verantworten.

    Es geht um zwei Verurteilungen des Amtsgerichts zu acht Monaten auf Bewährung und zehn Monaten Haft ohne Bewährung wegen Volksverhetzung.

    Facebook Kommentare

    TEILEN