Start Panorama Ausland Islam Türkei: Propheten-Geburtstag von nun an nach islamischem Kalender

Islam
Türkei: Propheten-Geburtstag von nun an nach islamischem Kalender

Die Muslime in der Türkei werden die Geburt des Propheten Muhammad in der Woche ab dem 29. November dieses Jahres begehen. Dies teilte der neue Präsident des türkischen für religiöse Angelegenheiten (Diyanet), Prof. Dr. Ali Erbas, mit.

TEILEN
(Symbolfoto: pixa)

Ankara (nex) – Die Muslime in der Türkei werden die Geburt des Propheten Muhammad in der Woche ab dem 29. November dieses Jahres begehen. Dies teilte der neue Präsident des türkischen für religiöse Angelegenheiten (Diyanet), Prof. Dr. Ali Erbas, mit.

“Die Veranstaltungen zum besseren Verständnis der Entwicklung einer Kultur durch den Propheten, die mit seiner Auswanderung [von Mekka nach Medina] begann, werden in der Türkei und auch im Ausland an Mawlid [dem Geburtstag des Propheten Muhammad] stattfinden”, gab Erbas am 21. September bekannt.

Mawlid ist die Feier anlässlich des Prophetengeburtstages, der in den dritten Monat des islamischen Kalenders fällt.

Die “Woche der Heiligen Geburt” hatte seit 2008 in der zweiten Aprilwoche stattgefunden. Mit dieser Neuregelung wird die Türkei des Lebens des Propheten nach dem Mondkalender anstatt des gregorianischen Kalenders markieren.

Erbas wurde am 18. September zur obersten religiösen Autorität des Landes ernannt. Er ist der Nachfolger von Prof. Dr. Mehmet Görmez.

Auch interessant

Türkische Religionsbehörde verurteilt Gewalt gegen Tiere aufs Schärfste

Türkische Religionsbehörde verurteilt Gewalt gegen Tiere aufs Schärfste

 

Facebook Kommentare

TEILEN