Start Auto & Motor Berlin SPD-Generalsekretär Heil: Ausstiegsdatum für Verbrennungsmotor wäre “ganz falscher Weg”

Berlin
SPD-Generalsekretär Heil: Ausstiegsdatum für Verbrennungsmotor wäre “ganz falscher Weg”

SPD-Generalsekretär Hubertus Heil ist dagegen, sich schon jetzt auf ein Ausstiegsdatum für den Verbrennungsmotor festzulegen.

TEILEN
(Symbolfoto: genius/daimler/screenshot)

Berlin (nex) – Es bringe nichts, eine willkürliche Jahreszahl zu nennen, sagte Heil am Samstag im Inforadio vom rbb. Verbrennungsmotoren würden noch eine ganze Zeit als Brückentechnologie gebraucht. Allerdings müsse die Autoindustrie langfristig Alternativen entwickeln. Wörtlich sagte Heil:

“Ein Ausstiegsdatum wäre ein ganz falscher Weg. Denn wir wissen, dass wir zum Beispiel beim Thema Elektromobilität ja noch eine ganze Reihe Fragen zu klären haben … Ich sage, optimierte Verbrennungsmotoren werden noch eine ganze Zeit auch Brückentechnologien sein müssen. Aber wir müssen uns jetzt auf den Weg machen … Ende der 20er Jahre werden wir es erleben, da wird der Verbrennungsmotor mutmaßlich an Bedeutung verlieren. Es wird andere Mobilitätskonzepte geben, und da wollen wir, dass Deutschland, … was Fahrzeuge betrifft, noch in der Welt mitspielen kann.”

Heil stellt sich damit hinter Forderungen der Grünen. Sie machen es zur Bedingung für eine Koalition, dass ab 2030 keine Autos mit Diesel- oder Benzinmotor mehr neu zugelassen werden dürfen.

Facebook Kommentare

TEILEN