Start Politik Deutschland Wirtschaftskooperation Niederländische Grenzgebiete und NRW planen gemeinsamen Wirtschaftsraum

Wirtschaftskooperation
Niederländische Grenzgebiete und NRW planen gemeinsamen Wirtschaftsraum

Die niederländischen Grenzgebiete und das Land NRW wollen einen gemeinsamen Wirtschaftsraum bilden. Das sagte Theo Bovens in einem Interview.

TEILEN
(Symbolfoto: pixa)

Essen (nex) – Die niederländischen Grenzgebiete und das Land NRW wollen einen gemeinsamen Wirtschaftsraum bilden. Das sagte Theo Bovens, der Landeschef der niederländischen Provinz Limburg, der Neuen Ruhr/Neuen Rhein Zeitung (NRZ).

Bovens ist von Ministerpräsident Mark Rutte mit der Koordinierung beauftragt worden; auf deutscher Seite ist das NRW-Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner. Die Zusammenarbeit soll auf drei Feldern verstärkt werden: Einmal Sicherheit, Polizei, Datenaustausch und Justiz, weiterhin Verkehr und Infrastruktur und schließlich Arbeitsmarkt und Wirtschaft.

Konkret geht es um grenzüberschreitende Berufstätigkeit, die wechselseitige Anerkennung von Berufsabschlüssen, Wirtschaftskooperationen oder auch darum, wie man Geldautomaten-Sprengern endlich das Handwerk legen kann. Theo Bovens:

“Derzeit lassen wir noch so viele Chancen liegen. Beide Seiten können von Milliarden Euro Umsätzen profitieren, wenn wir vereint handeln.”

Facebook Kommentare

TEILEN