Start Panorama Ausland Global Firepower Index 2017 Mächtigste Armeen: Türkei vor Deutschland auf Platz 8

Global Firepower Index 2017
Mächtigste Armeen: Türkei vor Deutschland auf Platz 8

Die USA befinden sich laut Ranking wie auch im Jahr zuvor auf Platz 1, gefolgt von Russland und China. Mit über 10.000 Flugzeugen, etwa 9.000 Panzern und einem Budget von fast 588 Milliarden Dollar führen die USA die Liste an. 

TEILEN
(Archivfoto: Türkische Streitkräfte)

Dortmund (nex) – Der “Global Firepower Index” vergleicht die Armeen der Welt anhand verschiedener Kriterien und umfasst dieses Jahr 133 Staaten.

Die USA befinden sich laut Ranking wie auch im Jahr zuvor auf Platz 1, gefolgt von Russland und China. Mit über 10.000 Flugzeugen, etwa 9.000 Panzern und einem Budget von fast 588 Milliarden Dollar führen die USA die Liste an.

Laut “Global Firepower” fließen über 50 Faktoren in den “Power Index (Macht-Index) genannten Gesamtwert ein. Militärische Stärke des Staates, die Vielfalt der vorhandenen Waffen, die geographische Lage und die natürlichen Ressourcen etwa seien berücksichtigt worden.

Auch für Atombomben und Erdölgewinnung habe es Bonuspunkte gegeben. Deutschland steht im diesjährigen Ranking hinter der Türkei, die mit 743.415 Soldaten den 8. Platz belegt, auf Platz 9. Israel liegt auf Platz 15 und Polen auf Platz 19.

Schlusslichter der Liste sind Suriname (132) und Bhutan.

Laut dem Militärexperten Viktor Murachowski handelt es sich bei diesem Ranking um eine Art Schönheitswettbewerb, es habe mit der Realität nichts zu tun. Im Ranking würden keine objektiven Faktoren berücksichtigt, so Murachowski im russischen Newsportal “Sputnik“.

Es gehe um komplizierte Kriterien zur Bewertung der Kampfmöglichkeiten der Streitkräfte, Koeffizienten des militärtechnischen Niveaus der Waffen, Möglichkeiten der globalen Projektion der Militärstärke, Gewährleistung der Stabilität der strategischen Atomkräfte u.a. Es gebe hunderte bzw. tausende Parameter und die Erstellung solch einer Liste sei eine sehr ernsthafte Aufgabe. Über die tatsächliche Kampfbereitschaft der Streitkräfte wisse nur der Oberbefehlshaber Bescheid. Wie “Sputnik” weiter berichtet, habe der russische Oberbefehlshaber bereits im Dezember vergangenen Jahres darauf hingewiesen, dass Russland “jetzt stärker als jeder potentieller Aggressor“ sei.

(Screenshot/Global Firepower)

Auch interessant

Kosovo: Türkei soll bei Gründung der Nationalarmee unterstützen

Facebook Kommentare

TEILEN