Syrienkrieg
    Israel: Russland genehmigt Einmarsch tausender iranischer Soldaten in Syrien

    Russland soll dem Einmarsch von weiteren tausenden iranischen Soldaten in Syrien zur Unterstützung der erschöpften Regierungskräfte zugestimmt haben, die nur begrenzte militärische Fähigkeiten hätten.

    TEILEN
    (Symbolfoto: Khabar Online/Screenshot)

    Tel Aviv (nex) – Russland soll dem Einmarsch von weiteren tausenden iranischen Soldaten in Syrien zur Unterstützung der erschöpften Regierungskräfte zugestimmt haben, die nur begrenzte militärische Fähigkeiten hätten. Dies hat die israelische Tageszeitung Maariv am gestrigen Freitag berichtet.

    Laut dem Sicherheitsanalytiker Yossi Melman hätten Auswertungen des israelischen Geheimdienstes gezeigt, dass das Regime im Kampf gegen den IS (Daesh) in Ostsyrien eine intensive Unterstützung durch die gut ausgebildeten iranischen Truppen sowie die russische Luftsicherung erfordert. Russland, so Melman, habe die Verstärkung aus dem Iran genehmigt.

    “Die iranische Präsenz in Syrien wird so lange zunehmen, wie Russland daran interessiert ist, die Stabilität des Assad-Regimes zu unterstützen, um die Kontrolle über Syrien oder große Teile des Landes zu behalten”, heiße es aus Geheimdienstkreisen.

    Melman wies darauf hin, dass die Israelis über den Einsatz iranischer sowie Hisbollah-Truppen in der Nähe der besetzten Golanhöhen besorgt seien. Israel erwarte, dass Tausende iranischer Soldaten sich den 1.500 Beratern anschließen würden, die sich seit Jahren in Syrien befinden. Nach den Worten des Sicherheitsanalytikers erkennt Israel an, dass seine Fähigkeit, die zu erwartende Situation in Syrien zu beeinflussen, begrenzt ist.

    Melman fügte hinzu, dass neuerlich eine israelische Delegation unter der Leitung von Mossad-Chef Yossi Cohen im Weißen Haus die Situation in Syrien erörtert habe. Eine israelische Quelle habe ihm gegenüber erklärt, dass die Delegation an Teilnehmer einer Beerdigung erinnert habe. “Die Amerikaner sprachen ihr Beileid aus”, habe er gesagt. “Die Israelis nahmen es entgegen, und der Trauerzug befand sich auf der Beerdigung der US-Politik in Syrien.”

    Auch interessant

    US-Außenministerium veröffentlicht Dokumente über CIA-Rolle beim Iran-Coup

    Facebook Kommentare

    TEILEN