Start Politik Ausland Kurdischer Staat Israel: Netanjahu nennt PKK Terrororgruppe

Kurdischer Staat
Israel: Netanjahu nennt PKK Terrororgruppe

Israel betrachtet zwar die PKK als eine Terrororganisation, unterstützt jedoch "die legitimen Bemühungen des kurdischen Volkes, einen eigenen Staat zu gründen". Dies hat der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in einer Erklärung bekannt gegeben.

TEILEN
(Archivfoto: AA)

Tel Aviv (nex) – Israel betrachtet zwar die PKK als eine Terrororganisation, unterstützt jedoch “die legitimen Bemühungen des kurdischen Volkes, einen eigenen Staat zu gründen”. Dies hat der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in einer Erklärung bekannt gegeben.

“Israel stellt sich gegen die PKK und betrachtet sie als Terrorgruppe, im Gegensatz zur Türkei, die die Terrororganisation Hamas unterstützt”, so Netanjahu.

Israel stelle sich dem Terrorismus als Ganzem entgegen, unterstütze aber die legitimen Bemühungen des kurdischen Volkes, einen eigenen Staat zu errichten.

Netanjahu hat bereits in der Vergangenheit seine Unterstützung für die Unabhängigkeit der Kurden geäußert. Im Juni 2004 sagte er in einer Rede am Institut für Nationale Sicherheitsstudien (INSS), dass die Kurden einen eigenen Staat verdienten.

Auch eine Reihe hochrangiger israelischer Politiker, darunter der verstorbene Präsident Schimon Peres und Verteidigungsminister Avigdor Lieberman, haben in den vergangenen Jahren Unterstützung für die kurdische Unabhängigkeit geäußert.

Noch vor wenigen Tagen hat Medienberichten zufolge Justizministerin Ajelet Schaked während einer Konferenz im Interdisziplinären Zentrum in Herzlia erklärt, dass “Israel und der Westen ein großes Interesse an der Errichtung des kurdischen Staates haben”. Die Ministerin denke, dass die Zeit dafür gekommen sei, dass die USA diesen Prozess unterstützten.

Auch interessant

Israel-Türkei: Gas-Pipeline soll noch in diesem Jahr kommen

Facebook Kommentare

TEILEN