Start Panorama Gesellschaft Berlin Flüchtlingskind findet 14.000 Euro in U-Bahn

Berlin
Flüchtlingskind findet 14.000 Euro in U-Bahn

Eine 16-Jährige hat am Freitag in der U-Bahnlinie 6 eine Handtasche mit 14.000 Euro gefunden. Eine 78-jährige Berlinerin hatte die Tasche zuvor in dem Zug vergessen.

TEILEN
(Symbolfoto: pixa)

Berlin (nex) – Eine 16-Jährige hat am Freitag in der U-Bahnlinie 6 eine Handtasche mit 14.000 Euro gefunden. Eine 78-jährige Berlinerin hatte die Tasche zuvor in dem Zug vergessen. Das Mädchen übergab den Fund seiner Mutter, die die Tasche am Wochenende bei der Polizei ablieferte. Das berichtet die Berliner Morgenpost.

Wie die Zeitung weiter berichtet, soll es sich bei der Finderin um ein Flüchtlingskind aus dem Irak handeln, das seit Januar 2016 mit seiner fünfköpfigen Familie in einer beliner Flüchtlingsunterkunft lebt.

Ihre Tochter sei auf dem Weg zur Schule gewesen, als ihr in der U-Bahn die ältere Frau mit den vielen Taschen auffiel.  Als sie das nächste Mal nach der Frau schaute, war sie weg, aber eine Tasche lag noch da, so die Mutter der 16-Jährigen Pravda S. gegenüber der Morgenpost.

“Meine Tochter hat die Tasche mitgenommen, ist damit zu mir gekommen und hat mir davon erzählt. Dann sind wir zur Polizei gegangen”, sagte Pravda S.

Die Besitzerin der Handtasche habe sich sehr gefreut. Zu den genauen Umständen des Fundes habe die Polizei zunächst noch nicht viel sagen können.

Die ehrliche Finderin mache gerade eine Ausbildung zur Sozialarbeiterin.

Auch interessant

Frankfurt: Türkischer Taxifahrer gibt Brieftasche mit 14 140 Euro ab

 

 

 

Facebook Kommentare

TEILEN