Start Panorama Ausland Kampf gegen den Terror Türkei: Bomben an PKK mit Namen des 15-jährigen...

Kampf gegen den Terror
Türkei: Bomben an PKK mit Namen des 15-jährigen Terroropfers Eren Bülbül signiert

Die Bomben, die gestern nahe der türkischen Stadt Hakkari im Einsatz gegen die Terrororganisation PKK abgefeuert wurden und fünf Terroristen außer Gefecht setzten, trugen den Namen des am Donnerstag von der PKK getöteten 15-jährigen Eren Bülbül.

TEILEN
(Foto: Screenshot)

#iyikivarsineren

Ankara (nex) – Die Bomben, die gestern nahe der türkischen Stadt Hakkari im Einsatz gegen die Terrororganisation PKK abgefeuert wurden und fünf Terroristen außer Gefecht setzten, trugen den Namen des am Donnerstag von der PKK getöteten Eren Bülbül.

Der 15-Jährige musste sterben, weil er den Sicherheitskräften ein Lager der PKK zeigte.

Vor zwei Monaten hatte Eren auf seinem Social Media Profil die Nachricht geteilt ‘Biri de çıkıp demiyor ki Eren iyi ki varsın’ – „ Nie sagt jemand: ‘Gut, dass es dich gibt, Eren’“.

Er wurde zum Märtyrer. Zehntausende erweisen ihm dafür die Ehre und schreiben “İyi ki varsın Eren”, also: “Eren, gut, dass es dich gibt“.

(Foto: Screenshot)
(Screenshot/CNN Turk)

Bülbül wurde am Donnerstag in Macka, einem Ort in der Provinz Trabzon, von PKK-Terroristen angeschossen und erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

(Foto: Screenshot/Privat)

Neben den vielen Opfern der türkischen Streit- und Polizeikräfte im Kampf gegen die Terrororganisation PKK beklagt das Land in letzter Zeit häufiger auch zivile Opfer. So werden zum Beispiel immer öfter Lehrer entführt und anschließend getötet.

Auch interessant

Kurden: PKK soll unsere Städte verlassen

Facebook Kommentare

TEILEN