Start Panorama Ausland Türkei Manzikert 1071: Als Türken-Sultan Alparslan “200.000 Byzantiner” besiegte

Türkei
Manzikert 1071: Als Türken-Sultan Alparslan “200.000 Byzantiner” besiegte

Eine große Feier wird im Landkreis Malazgirt der osttürkischen Provinz Mus am 26. August stattfinden, um den 946. Jahrestag der Schlacht bei Manzikert ("Malazgirt" auf Türkisch), den Sieg des Sultans der Groß-Seldschuken Alparslan gegen das Byzantinische Reich im Jahre 1071 zu begehen. Historikern zufolge habe in dieser Schlacht eine türkische Armee von 15.000 Soldaten 200.000 Byzantiner besiegt.

TEILEN
(Symbolfoto: AA)

Trabzon (nex) – Eine große Feier wird im Landkreis Malazgirt der osttürkischen Provinz Mus am 26. August stattfinden, um den 946. Jahrestag der Schlacht bei Manzikert (“Malazgirt” auf Türkisch), den Sieg des Sultans der Groß-Seldschuken Alparslan gegen das Byzantinische Reich im Jahre 1071 zu begehen. Präsident Recep Tayyip Erdoğan und Ministerpräsident Binali Yıldırım werden an den Feierlichkeiten teilnehmen.

Es wird erwartet, dass Erdogan und Yıldırım das Siegesdenkmal 1071 besuchen, das sich auf dem ehemaligen Schlachtfeld am westlichen Eingang von Malazgirt befindet. Die Statue zeigt Sultan Alparslan auf einem Hengst. Auf der Inschrift der Sockeltafel ist zu lesen, dass Alparslan mit nur 15.000 Mann gegen 200.000 Byzantiner angetreten war.

(Foto: AA)

Erdoğan kündigte die Feier bei einer Versammlung mit den lokalen Führungskräften der regierenden Partei für Gerechtigkeit und Fortschritt (AKP) in der Schwarzmeerprovinz Trabzon an.

“Am 26. August werde ich, so Gott will, in Malazgirt sein, an dem Ort, an dem unsere Vorfahren Geschichte schrieben”, sagte Erdogan und fügte hinzu: “So wie wir jedes Jahr des Sieges bei Gallipoli gedenken, werden wir von nun an auch den 26. August begehen. Da wir uns für 2023, 2053 und 2071 Ziele gesetzt haben, müssen wir damit beginnen, diese sofort in die Wege zu leiten.”

Die Schlacht von Manzikert fand im Jahre 1071 zwischen dem byzantinischen und dem seldschukischen Reich um die Übernahme der Kontrolle über Ostanatolien statt. Alparslan besiegte Romanos IV. Diogenes, nahm ihn gefangen und ließ ihn später wieder frei.

Der Sultan habe dafür eine Prinzessin zur Braut für einen seiner Söhne, ein Lösegeld von 1,5 Millionen Goldstücken und die Übergabe von Manzikert, Edessa, Antiocheia und Hieropolis gefordert.

Auch interessant

Rekord: Türkische Serie “Dirilis Ertugrul” in 60 Länder exportiert

 

Facebook Kommentare

TEILEN