Start Panorama Ausland Business Turkish Airlines unterzeichnet weiteren Vertrag mit chinesischer Leasingfirma

Business
Turkish Airlines unterzeichnet weiteren Vertrag mit chinesischer Leasingfirma

Turkish Airlines hat nach eigenen Angaben vom gestrigen Freitag mit der in Shanghai ansässigen Leasingfirma CMB einen Finanzierungsleasingvertrag unterzeichnet.

TEILEN
(Archivfoto: Turkish Airlines)

Istanbul (nex) – Turkish Airlines hat nach eigenen Angaben vom gestrigen Freitag mit der in Shanghai ansässigen Leasingfirma CMB einen Finanzierungsleasingvertrag unterzeichnet.

Demnach wird die Flugzeugflotte der teilstaatlichen Fluggesellschaft der Türkei um eine Boeing 777-300ER erweitert, die das achte von CMB im Rahmen des Abkommens finanzierte Luftfahrzeug darstellt.

Die Leasingfirma bietet großen, mittleren und kleinen Unternehmen Finanzierungslösungen an.

Trotz des intensiven Wettbewerbs in der globalen Luftfahrt, der politischen und ökonomischen Instabilität in der Region und der Währungsturbulenzen, die den Sektor direkt treffen, gelang es Turkish Airlines, ihren Platz unter den weltweit profitabelsten Airlines zu halten.

Vor allem wolle man in Asien und auf dem amerikanischen Kontinent weiter an Bedeutung gewinnen. So wie man die Zahl der Anflugziele in Afrika von vier auf 48 steigern konnte, wolle man dies auch mit Blick auf Lateinamerika bewerkstelligen.

Auch interessant

Erfolg der Turkish Airlines wird zum Thema in Harvard

Facebook Kommentare

TEILEN