Start Politik Ausland Israel Netanjahu will Todesstrafe für palästinensischen Attentäter

Israel
Netanjahu will Todesstrafe für palästinensischen Attentäter

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die Todesstrafe für den palästinensischen Attentäter (19) gefordert, der in einer Siedlung im besetzten Westjordanland drei Israelis erstochen hatte.

TEILEN
(Archivfoto: AA))

Jerusalem (nex) – Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die Todesstrafe für den palästinensischen Attentäter (19) gefordert, der in einer Siedlung im besetzten Westjordanland drei Israelis erstochen hatte. Das berichten Medien unter Berufung auf ein auf Twitter veröffentlichtes Video.

“Die Todesstrafe für Terroristen – es ist Zeit, sie in schweren Fällen anzuwenden”, habe Netanjahu demnach in dem Video am Donnerstag im Gespräch mit Angehörigen der Opfer gesagt. In einem solchen Fall sollte der Attentäter „hingerichtet werden“ und “einfach nie wieder lächeln”. Der israelische Ministerpräsident verwies darauf, dass die Todesstrafe im Gesetz verankert sei.

In der vergangenen Woche war der Angreifer in ein Haus in der Nähe von Ramallah eingedrungen. Dabei stach er auf vier Israelis ein und ermordete drei von ihnen. Er wurde dann von einem Nachbarn angeschossen und schließlich festgenommen.

Auch interessant

Palästinensische Christen: “Geschlossen gegen Gier Israels”

 

Facebook Kommentare

TEILEN