Start Politik Ausland "Druckmittel gegen Hamas" Israel kürzt Gazastreifen erneut den Strom

"Druckmittel gegen Hamas"
Israel kürzt Gazastreifen erneut den Strom

Israel hat die Stromversorgung des mit einer Blockade belegten Gazastreifens von 120 auf 55 Megawatt heruntergefahren, was eine Kürzung um mehr als 45 Prozent bedeutet.

TEILEN
(Foto: AA)

Gaza (nex) – Israel hat die Stromversorgung des mit einer Blockade belegten Gazastreifens von 120 auf 55 Megawatt heruntergefahren, was eine Kürzung um mehr als 45 Prozent bedeutet. Dies hat die Energiebehörde in Gaza am gestrigen Donnerstag mitgeteilt.

“Die anhaltende Einschränkung der Stromversorgung durch Israel erschwert die Situation der Einwohner von Gaza noch zusätzlich, vor allem wenn man die sehr hohen Sommertemperaturen bedenkt”, warnte die Behörde in einer Erklärung.

Die angeschlagene Küstenenklave erhalte nun lediglich 140 Megawatt Strom aus Ägypten, Israel sowie vom einzigen funktionstüchtigen Kraftwerk von Gaza – notwendig wären 500 Megawatt, um den Bedarf der fast zwei Millionen Menschen zu decken, heißt es weiter.

Israel begann mit der Kürzung der Stromversorgung von Gaza am 19. Juni – angeblich auf Bitte der in Ramallah ansässigen Palästinensischen Autonomiebehörde.

Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas, der der Autonomiebehörde vorsteht, hatte versprochen, “beispiellose Schritte” als Druckmittel gegen die in Gaza regierende Palästinenser-Organisation Hamas einzuleiten, um diese zur Aufgabe der Kontrolle über das Territorium zu zwingen.

Seit die Hamas im Jahr 2007 die Regierung in Gaza übernommen hat, hat die Küstenregion unter einem lähmenden israelisch-ägyptischen Embargo zu leiden, das den Einwohnern sogar Waren des täglichen Bedarfs vorenthält, unter anderem Lebensmittel, Benzin und Medikamente.

Auch interessant

Israelischer Politiker: “Die Türken nehmen Jerusalem ein”

 

Facebook Kommentare