Start Politik Ausland Schengen-Raum Ukraine: “Verabschiedung vom Russischen Reich” dank EU-Visafreiheit

Schengen-Raum
Ukraine: “Verabschiedung vom Russischen Reich” dank EU-Visafreiheit

Während die Türkei wohl noch etwas länger auf die Visafreiheit warten muss, dürfen Ukrainer seit Anfang Juni mit biometrischem Reisepass für 90 Tage ohne Visum in den Schengenraum einreisen. "Dies sind historische Tage für die Ukraine, wenn wir nach der Abschaffung der Visumpflicht uns endgültig von der UdSSR und dem Russischen Reich verabschieden", teilte Poroschenko auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit EU-Ratspräsident Donald Tusk in Brüssel.

TEILEN
(Foto: AA)

Brüssel (nex) – Es sei für Kiew ein historisches Ereignis, dass das visumfreie Reisen in den Schengenraum der EU nun möglich sei, erklärte der ukrainische Präsident Petro Poroschenko am gestrigen Donnerstag.

“Dies sind historische Tage für die Ukraine, wenn wir nach der Abschaffung der Visumpflicht uns endgültig von der UdSSR und dem Russischen Reich verabschieden”, teilte Poroschenko auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit EU-Ratspräsident Donald Tusk in Brüssel.

Anfang des Monats durften erstmals ukrainische Staatsangehörige mit biometrischem Reisepass für 90 Tage ohne Visum in den Schengenraum einreisen.

Die Ukraine und die EU stünden einander so nahe wie noch nie zuvor, betonte der ukrainische Präsident: “Es ist eine Freude, einzugestehen,  dass die EU ihr Wort gehalten und den Ukrainern das visumfreie Reisen nach einem sehr dichten Reformprogramm gewährt hat.”

Tusk würdigte die Bemühungen der Ukraine für deren europäische Bestrebungen:

“Sie haben es geschafft, das visumfreie Reisen zu erhalten,  und ich möchte Ihnen für Ihre entschlossene pro-europäische Haltung und Ihren Mut, mit dem Sie Ihre Unabhängigkeit verteidigen, danken.

“Für all Ihre Erfolge, selbst für die kleinsten, mussten Sie mit harter Arbeit und, leider, mit Blut bezahlen. Sie haben nichts umsonst bekommen. Sie verdienen alles, was Sie erreicht haben.”

Auch interessant

Ab sofort passfreies Reisen zwischen Türkei und Ukraine möglich

 

Facebook Kommentare

TEILEN