Start Panorama Ausland Kampf den Drogen Türkei: Drogenpolizei beschlagnahmt Heroin in Rekordmenge von über 1.000...

Kampf den Drogen
Türkei: Drogenpolizei beschlagnahmt Heroin in Rekordmenge von über 1.000 kg

Es soll sich hinsichtlich der Menge der bei einem einzigen Einsatz sichergestellten Drogen um die bisher größte Beschlagnahmung türkischer Behörden handeln.

TEILEN
(Foto: AA)

Ein Schiff, das über eine Tonne Heroin in die Türkei transportieren sollte, wurde beschlagnahmt

Mersin (nex) – Türkische Behörden haben ein Schiff unter kongolesischer Flagge aufgegriffen, das mit mehr als einer Tonne Heroin an Bord über den Suez-Kanal auf dem Weg in die Türkei war.

Das Frachtschiff mit dem Namen “Commander Tide“ war in internationalen Gewässern unterwegs, als türkische Behörden den Hinweis bekamen, das Schiff könne Schmuggelware an Bord habe.

Das Drogendezernat der Zentralbehörde der Türkischen Polizei wurde daraufhin tätig und richtete mit der Küstenwache, der Marine und Sondereinsatzkräften aus der Provinz Mersin eine gemeinsame Operation gemäß internationaler Bestimmungen aus.

In der Nacht vom 1. Juni wurde die neunköpfige Besatzung des Schiffs, die sämtlich aus türkischen Staatbürgern bestand, von den Polizei- und Marineeinheiten aufgegriffen und nach einer Reise von 24 Stunden den Behörden von Marmaris übergeben.

Auf dem Schiff wurden bei der Durchsuchung in verdeckten Kammern 40 Säcke à jeweils 25 Paketen mit insgesamt 1 Tonne und 71 kg Heroin gefunden. Die Vernehmung der Verdächtigen durch die Polizeidirektion von Muğla dauert an.

Es soll sich hinsichtlich der Menge der bei einem einzigen Einsatz sichergestellten Drogen um die bisher größte Beschlagnahmung türkischer Behörden handeln. Ob es sich bei den Festgenommenen um Personen aus den Kreisen der Terrororganisation PKK handelt, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Auch interessant

Roberto Fragnito: PKK investiert Milliarden, um feindselige Stimmung gegen Ankara zu schüren

Facebook Kommentare

TEILEN