Start Politik Deutschland Anschlag im Iran Teheran: IS-Attentäter waren Iraner

Anschlag im Iran
Teheran: IS-Attentäter waren Iraner

Wie der stellvertretende Vorsitzende des Nationalen Sicherheitsrats, Reza Seifollhai, am Mittwoch im staatlichen Fernsehen mitteilte, waren die Selbstmordattentäter von Teheran Iraner.

TEILEN
(Foto: AA)
Tehran (nex) – Wie der stellvertretende Vorsitzende des Nationalen Sicherheitsrats, Reza Seifollhai, am Mittwoch im staatlichen Fernsehen mitteilte, waren die Selbstmordattentäter von Teheran Iraner. Sie hätten sich dem IS angeschlossen.

Im iranischen Parlament sowie im Mausoleum des verstorbenen Revolutionsführers Khomeini ist es am gestrigen Mittwoch zu Attacken gekommen. Die iranischen Behörden sprachen von mindestens zwölf Toten sowie sechs toten Attentätern. Mehr als 40 Menschen seien verletzt worden.

Die Terrormiliz IS hatte sich bereits am Mittwoch zu der Tat bekannt. Der Anschlag sei von fünf Kämpfern ausgeführt worden.

Auch interessant

Nach Russland-Sanktionen: Katar verspricht Türkei Versorgungssicherheit im Erdgas-Bereich

 

Facebook Kommentare

TEILEN