Start Panorama Ausland Terrorismus Saudi Arabien: Terroranschlag in Mekka

Terrorismus
Saudi Arabien: Terroranschlag in Mekka

Nach offiziellen Angaben hat die saudiarabische Polizei in letzter Minute einen Anschlag auf die heiligste Stätte des Islam vereitelt. Hunderttausende Gläubige beteten dort zum Ende des Fastenmonats Ramadan.

TEILEN
(Foto: Ömer)

Mekka (nex) – Nach offiziellen Angaben hat die saudiarabische Polizei in letzter Minute einen Anschlag auf die heiligste Stätte des Islam vereitelt. Hunderttausende Gläubige beteten dort zum Ende des Fastenmonats Ramadan.

Den Behörden zufolge haben Sicherheitskräfte einen Selbstmordattentäter daran gehindert, einen Anschlag auf die Große Moschee in Mekka durchzuführen.

Wie ein Sprecher des saudischen Innenministeriums im Fernsehen mitteilte, seien sechs ausländische Pilger und fünf Polizisten verletzt worden, als der Verdächtige sich in seiner Wohnung nahe der Moschee in die Luft sprengte.

Laut dem Sender al-Achbaria sei durch die Explosion ein dreistöckiges Gebäude eingestürzt. Der Selbstmordattentäter habe sich in die Luft gesprengt, nachdem Sicherheitskräfte das Haus umstellt hätten, in dem sich der Mann befunden habe.

(Foto: Screenshot/Twitter)

Dem Bericht zufolge habe die Polizei zwei Terroristen-Gruppen in Mekka und eine weitere in Dschidda aufgespürt. Unter den Verhafteten habe sich auch eine Frau befunden.

Auch interessant

Mekka: Simon Collins macht als erster britischer Botschafter die islamische Pilgerfahrt

 

 

 

 

Facebook Kommentare

TEILEN