Start Politik Ausland G20-Gipfel Erdogan beantragt offiziell Auftritt in Deutschland

G20-Gipfel
Erdogan beantragt offiziell Auftritt in Deutschland

Außenminister Gabriel hält einen Besuch für "keine gute Idee". Es gebe rund um den G20-Gipfel gar nicht die Polizeikräfte, um die Sicherheit herzustellen.

TEILEN
(Archivfoto: AA)

Berlin (nex) – Der türkische Präsident Erdogan hat offiziell einen Auftritt in Deutschland am Rande des G-20-Gipfels beantragt.

“Wir haben seit gestern eine offizielle Anfrage der Türkei, die uns mitgeteilt hat, dass der türkische Staatspräsident Erdogan rund um den G20-Gipfel zu seinen Landsleuten sprechen möchte”, sagte Außenminister Sigmar Gabriel am Donnerstag bei einem Treffen mit seinem russischen Amtskollegen Lawrow in Krasnodar.

Gabriel halt einen Besuch für “keine gute Idee”. Es gebe rund um den G20-Gipfel gar nicht die Polizeikräfte, um die Sicherheit herzustellen.

Auch SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz sprach sich gegen eine Kundgebung aus. „Ausländische Politiker, die unsere Werte zu Hause mit Füßen treten, dürfen in Deutschland keine Bühne für Hetzreden haben. Ich will nicht, dass Herr Erdogan, der in der Türkei Oppositionelle und Journalisten ins Gefängnis steckt, in Deutschland Großveranstaltungen abhält“, sagte Schulz in einem Gespräch mit der „Bild“.

 

Facebook Kommentare

TEILEN