Start Politik Ausland Flüchtlingsabkommen Brüssel: EU stellt Türkei 126,5 Millionen Euro für Flüchtlinge in Aussicht

Flüchtlingsabkommen
Brüssel: EU stellt Türkei 126,5 Millionen Euro für Flüchtlinge in Aussicht

Die EU hat der Türkei 126,5 Millionen Euro Hilfsgelder für syrische Flüchtlinge in Aussicht gestellt. Dies gab die Europäische Kommission in einer Erklärung bekannt.

TEILEN
(Archivfoto: AA)
Brüssel (nex) – Die EU hat der Türkei 126,5 Millionen Euro Hilfsgelder für syrische Flüchtlinge in Aussicht gestellt. Dies gab die Europäische Kommission am gestrigen Dienstag in einer Erklärung bekannt.

Darin teilt die Kommission mit, dass der Schwerpunkt des neuen Hilfspakets auf Bildung, Gesundheitsversorgung, Unterstützung der lokalen Gemeinschaft, sozialer Inklusion und Gleichstellung der Geschlechter liege.

“Die EU wird sich auch künftig dafür einsetzen, den humanitären Bedarf zu decken, der durch den Syrien-Konflikt entsteht”, betonte der EU-Kommissar für Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen Johannes Hahn in der Erklärung und ergänzte, dass der Beweis dafür bei der Bereitstellung von mehr als 1 Mrd. EUR zur Verbesserung der Lebensbedingungen über den Treuhandfonds sei.

In der Türkei halten sich nach den Worten des türkischen Innenministers Süleyman Soylu mehr als 3,5 Millionen Flüchtlinge auf, für die der Staat bislang 25 Milliarden US-Dollar ausgegeben habe.

Soylu teilte mit, dass gegenwärtig 3.551.078 Flüchtlinge im Land beherbergt würden, von denen sich neuesten Daten zufolge etwa zehn Prozent in den Flüchtlingslagern aufhielten.

Die Türkei betreibt seit 2011 den syrischen Flüchtlingen gegenüber eine Politik der offenen Tür, indem sie ihre Grenzen für die vor dem Bürgerkrieg fliehenden Menschen aufhält.

Auch interessant

US-Schauspielerin Lindsay Lohan lobt Erdogans Flüchtlingspolitik

 

Facebook Kommentare

TEILEN