Start Panorama Ausland Ausland Türkisches Statistikinstitut: Fast jeder fünfte Türke fettleibig

Ausland
Türkisches Statistikinstitut: Fast jeder fünfte Türke fettleibig

Fast jeder fünfte Türke ist laut den Ergebnissen einer am heutigen Mittwoch veröffentlichten Gesundheitserhebung des Statistikinstituts der Türkei (TURKSTAT) vom vergangenen Jahr fettleibig (adipös).

TEILEN
(Foto: AA)

 

Ankara (nex) – Fast jeder fünfte Türke ist laut den Ergebnissen einer am heutigen Mittwoch veröffentlichten Gesundheitserhebung des Statistikinstituts der Türkei (TURKSTAT) vom vergangenen Jahr fettleibig (adipös).

Demnach haben 19,6 Prozent der Türken, die 15 Jahre oder älter sind, einen Body-Mass-Index von 30 oder mehr. 2014 hatte er allerdings 19,9 Prozent betragen.

Die Fettleibigkeitsrate bei Frauen ab 15 Jahren liege laut Erhebung bei 23,9 Prozent, während 30,1 Prozent kurz vor einer Adipositas stünden. Bei den Männern seien 15,2 Prozent fettleibig, und 38,6 präadipös, was einem BMI von 25 bis 30 entspricht.

„Im Vergleich zu Männern haben Frauen einen höheren Östrogenspiegel und mehr Fettgewebe“, erklärt Associate Professor Alev Keser von der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Ankara gegenüber der Nachrichtenagentur Anadolu, und fügt hinzu: „Andererseits haben Männer mehr Muskelzellen, was den Energieverbrauch erhöht, da diese den Grundumsatz erhöhen.“

Unter Grundumsatz versteht man den Kalorienverbrauch, den ein Mensch im Ruhezustand innerhalb eines Tages hat.

 

Da Männer im Allgemeinen mehr arbeiteten als Frauen und Frauen mehr dazu tendierten, zu Hause zu bleiben, könne dies dazu führen, dass Frauen sich weniger bewegten und mehr Nahrungsmittel zu sich nähmen als Männer, erläutert Keser.

Die Expertin warnt, dass Adipositas ein ernstes Gesundheitsproblem geworden sei, vor dem man sich durch einen gesunden Lebensstil, eine ausbalancierte Diät sowie regelmäßigen Sport schützen könne.

 

 

Facebook Kommentare

TEILEN