Start Politik Ausland Xenophobie Türkei will Europa im Kampf gegen Rassismus helfen

Xenophobie
Türkei will Europa im Kampf gegen Rassismus helfen

Die Türkei ist bereit, im Kampf gegen Ausländerfeindlichkeit, Rassismus und islamfeindliche Rhetorik in Europa zu helfen. Dies teilte der türkische Parlamentspräsident am gestrigen Freitag mit.

TEILEN
(Archivfoto: AA)

Rom (nex) – Die Türkei ist bereit, im Kampf gegen Ausländerfeindlichkeit, Rassismus und islamfeindliche Rhetorik in Europa zu helfen. Dies teilte der türkische Parlamentspräsident am gestrigen Freitag mit.

In seiner Rede beim Treffen der Parlamentarischen Versammlung der Union für den Mittelmeerraum (PV-UfM) in Rom erklärte Ismail Kahraman, dass “es besorgniserregend und erschütternd ist, wie einfach Ausländerfeindlichkeit, Rassismus und islamfeindliche Rhetorik – zusätzlich zum Einfluss rechtsextremer Kreise – unter dem Einfluss von Wahlen auf lokaler und Landesebene ihren Platz in der europäischen Politik finden”.

Kahraman rief zu einem ernsthaften Kampf gegen den Terror und zunehmende Probleme in Europa auf.

“Besonders gefährlich ist der Einsatz eines marginalisierenden Diskurses, der als ein Werkzeug populistischer Politiker der Kultur der Koexistenz schadet”, warnte Kahraman und ergänzte, dass Tendenzen, die die Zukunft eines größeren Europas bedrohten, nur durch die Verinnerlichung der Prinzipien der Demokratie, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit und Toleranz bekämpft werden könnten.

“Die Türkei ist bereit, die notwendige Unterstützung in diesem Prozess zu leisten”, so Kahraman.

Auch interessant

Ankara: Erdogan kündigt weltweiten Kampf gegen Islamophobie und Rassismus an

 

Facebook Kommentare

TEILEN