Start Auto & Motor Motorradsport Supersport-WM: Türke Kenan Sofuoglu gewinnt Rennen in Imola

Motorradsport
Supersport-WM: Türke Kenan Sofuoglu gewinnt Rennen in Imola

Zum ersten Mal in der Supersport-WM 2017 konnte ein Pilot mehr als ein Rennen gewinnen. Nach Assen gewann Kenan Sofuoglu auch das Meeting in Imola und holt in der Gesamtwertung massiv auf.

TEILEN
(Archivfoto: AA)

Dortmund (nex) – Zum ersten Mal in der Supersport-WM 2017 konnte ein Pilot mehr als ein Rennen gewinnen. Nach Assen gewann Kenan Sofuoglu auch das Meeting in Imola und holt in der Gesamtwertung massiv auf. Das berichtet das Motorsport Portal “Speedweek”.

Wegen mehrerer Unterbrechungen sei das Rennen der Supersport-WM von ursprünglich 11 Uhr auf 14.40 Uhr verschoben und auf nur noch elf Runden gekürzt worden, so “Speedweek” weiter. Die Temperaturen seien auf 26 Grad Celsius im Schatten gestiegen.

“Speedweek” zufolge startete PJ Jacobsen (MV Agusta) vor WM-Leader Lucas Mahias (Yamaha) und Christian Gamarino (Honda) von der Pole-Position. Rekordweltmeister Kenan Sofuoglu sei als Fünfter aus der zweiten Reihe gestartet.

Jedoch sei Sofuoglu bereits in der dritten Runde in Führung gegangen und bis zum Ziel eine so hohe Pace gefahren, dass Mahias und Jacobsen nicht einmal einen Überholversuch wagen konnten. Mit seinem zweiten Saisonssieg habe sich Sofuoglu laut “Speedweek” mit nun 50 Punkten auf den vierten WM-Rang verbessert. Mahias führe die Gesamtwertung mit 85 Punkten weiterhin an. Kawasaki-Pilot Sofuoglu kann nach Imola nun auf 40 Siege in der Supersport-WM stolz sein.

Auch interessant

Supersport-WM: Türke Kenan Sofuoglu erneut Weltmeister

 

 

 

 

 

 

Facebook Kommentare

TEILEN