Start Digital E-Commerce Kaufhof wickelt Online-Handel künftig über Zülpich ab – Neues Lager für...

E-Commerce
Kaufhof wickelt Online-Handel künftig über Zülpich ab – Neues Lager für 70 Millionen Euro

Die Galeria Kaufhof GmbH wird in Zülpich bei Köln für 70 Millionen Euro ihr erstes "e-commerce"-Lager bauen. Ab dem Frühjahr 2019 soll das komplette Online-Geschäft des Kölner Unternehmens zentral aus dem Zülpicher Gewerbegebiet abgewickelt werden.

TEILEN
(Foto: pixa)

Köln (nex) – Die Galeria Kaufhof GmbH wird in Zülpich bei Köln für 70 Millionen Euro ihr erstes “e-commerce”-Lager bauen. Ab dem Frühjahr 2019 soll das komplette Online-Geschäft des Kölner Unternehmens zentral aus dem Zülpicher Gewerbegebiet abgewickelt werden, berichten “Kölner Stadt-Anzeiger” und “Kölnische Rundschau”.

“Im vergangenen Jahr konnten wir unser Digitalgeschäft um 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Dieses dynamische Wachstum erfordert den Ausbau der Logistikkapazitäten”, sagt Klaus Hellmich, Geschäftsführer Galeria Kaufhof GmbH, den Zeitungen.

Auf einer Fläche von 40 000 Quadratmetern entsteht in den kommenden anderthalb Jahren eine Lagerhalle mit hochautomatisierter Lagertechnik. Der Spatenstich für das 70-Millionen-Euro-Projekt soll schon in wenigen Wochen erfolgen. An dem Ort sollen bis zu 600 Arbeitsplätze entstehen.

In einem zweiten Bauabschnitt soll nach Angaben des Zülpicher Bürgermeisters Ulf Hürtgen eine weitere Logistikhalle mit der Größe von etwa 80 000 Quadratmetern gebaut werden. Nach Fertigstellung sollen dort weitere 700 bis 1000 Menschen Arbeit finden.

Facebook Kommentare

TEILEN