Start Panorama Ausland Türkei Turkish Airlines übernimmt Schulbildung von Air-Baby Kadiju

Türkei
Turkish Airlines übernimmt Schulbildung von Air-Baby Kadiju

Die türkische Fluggesellschaft Turkish Airlines werde "Air-Baby" Kadiju bei ihrer schulischen Ausbildung unterstützen, sagte THY-Chef Ilker Ayci in in einem Gespräch mit Journalisten.

TEILEN
(Foto: THY)

Istanbul (nex) – Die türkische Fluggesellschaft Turkish Airlines werde “Air-Baby” Kadiju bei ihrer schulischen Ausbildung unterstützen, sagte THY-Chef Ilker Ayci in in einem Gespräch mit Journalisten.

Das kleine Mädchen, das Anfang dieses Monats in einem Flugzeug der Turkish Airlines zur Welt kam, soll von der teilstaatlichen Fluggesellschaft bei ihrer schulischen Ausbildung unterstützt werden. Dies teilte am heutigen Donnerstag Ilker Ayci, der CEO von Turkish Airlines, mit.

(Foto: Screenshot)

Ayci erklärte gegenüber den Journalisten am Flughafen Istanbul Atatürk, dass das Baby, das auf dem Weg von der guineischen Hauptstadt Conakry nach Istanbul zur Welt kam, von der Fluggesellschaft Unterstützung für ihre Schulbildung erhalten werde.

Das Unternehmen würde das Baby gerne eines Tages als Mitarbeiterin begrüßen dürfen, so Avci weiter.

Am 6. April hatte Diaby Nafi, eine guineischstämmige Französin, kurz nach dem Abflug von der guineischen Hauptstadt Conakry Wehen bekommen. Die Kabinencrew der Turkish Airlines hatte die

Frau bei der Entbindung von dem Mädchen, das den Namen Kadiju bekam, in 13 000 Meter Höhe unterstützt. Geburtshilfe ist ein Teil der Ausbildung von Flugbegleitern.

Ayci brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass Kadiju und ihre Mutter sich in guter Gesundheit befänden und  sagte, dass er sich freue ihre Bekanntschaft gemacht zu haben.

Auch interessant

Treffen mit Papst: Turkish Airlines erfüllt Familie eines erblindenden Mädchens Herzenswunsch

Facebook Kommentare

TEILEN