Start Panorama Energiepolitik Türkisches Ministerium erteilt heimischem Unternehmen Ölbohr-Genehmigung

Energiepolitik
Türkisches Ministerium erteilt heimischem Unternehmen Ölbohr-Genehmigung

Das türkische Ministerium für Energie und Natürliche Ressourcen hat dem staatlichen Mineralölunternehmen TPAO die Genehmigung für Ölbohrungen in den osttürkischen Provinzen Siirt und Sirnak erteilt.

TEILEN
(Symbolfoto: AA)

Ankara (nex) – Das türkische Ministerium für Energie und Natürliche Ressourcen hat dem staatlichen Mineralölunternehmen TPAO die Genehmigung für Ölbohrungen in den osttürkischen Provinzen Siirt und Sirnak erteilt.

Der Beschluss wurde jüngst im Amtsblatt veröffentlicht. Die Generaldirektion für Mineralölfragen (PGIM) hat den Antrag von TPAO auf Bewilligung von Bohrungen in einer Region nahe der Provinzen Siirt und Sirnak sowie der Mittelmeerprovinzen Adana und Mersin stattgegeben.

TPAO hat in verschiedenen Regionen der Türkei insgesamt elf Lizenzen für Erkundungsbohrungen. Das Vertragsunternehmen hat Lizenzen für Erkundungsbohrungen, Produktion, Erschließung neuer Erdölfelder und Bohrleistungen.

Im Rahmen der Lizenzvereinbarung AR/TPI/4582 führte es 2014 seine erste Offshore-Bohrung im Golf von Iskenderun durch.

Auch interessant

Krise mit Europa: Türkei startet Gasbohrungen nun im Alleingang

Facebook Kommentare

TEILEN