Start Politik Ausland Ostern Türkei: Erdogan und andere Politiker senden Christen Osterbotschaften

Ostern
Türkei: Erdogan und andere Politiker senden Christen Osterbotschaften

"Wir legen großen Wert darauf, dass alle Mitbürgerinnen und Mitbürger unseres Landes frei und im Einklang mit ihrer Religion leben können, was auch immer ihr Glaube, ihre Religion, ihre Konfession oder ethnischer Hintergrund sein mag", verkündete Erdogan in einer schriftlichen Erklärung.

TEILEN
(Foto: AA)

Ankara (nex) – Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat am heutigen Sonntag allen Christen frohe Ostern gewünscht, die den Feiertag begehen.

“Wir legen großen Wert darauf, dass alle Mitbürgerinnen und Mitbürger unseres Landes frei und im Einklang mit ihrer Religion leben können, was auch immer ihr Glaube, ihre Religion, ihre Konfession oder ethnischer Hintergrund sein mag”, verkündete Erdogan in einer schriftlichen Erklärung.

Die besondere geographische Lage der Türkei lasse sie Unterschiede als Teil ihres reichen Erbes betrachten, betonte er. Er hoffe, dass die jahrhundertelange friedliche Koexistenz verschiedener Religionen und Konfessionen in dem Gebiet ein Vorbild für die Welt dienen werde.

Erdogan brachte seine Ostergrüße an alle Christen in der Türkei und auf der ganzen Welt zum Ausdruck.

Auch der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim wünschte in einer schriftlichen Erklärung allen Christen ein frohes Osterfest.

Er wies darauf hin, dass die Türkei mit ihren Kirchen, Synagogen und Moscheen in denselben Straßen seit Jahrhunderten ein Symbol des Friedens und der Toleranz darstelle.

Der Minister für Kultur und Tourismus, Nabi Avci, richtete sich am heutigen Sonntag ebenfalls mit einem Ostergruß an seine christlichen Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Avci betonte darin die Bedeutung des Respekts, die Menschen unterschiedlicher Traditionen, Kulturen und Glauben einander entgegenbrachten.

In der Türkei leben etwa 150.000 Christen. Am Ostersonntag feiern die Christen die Auferstehung des am Karfreitag gekreuzigten Jesus.

Facebook Kommentare

TEILEN