Start Panorama Ausland Geschichte Türkei: Bauarbeiter entdecken russischen Soldaten aus 19. Jahrhundert

Geschichte
Türkei: Bauarbeiter entdecken russischen Soldaten aus 19. Jahrhundert

"Wahrscheinlich gehört der Körper zu einem Soldaten, der während der russischen Besatzung von Kars und Ardahan nach dem russisch-osmanischen Krieg von 1877 bis 1878 gedient hat", erklärte der Direktor des Museums von Kars, Necmettin Alp gegenüber Medien.

TEILEN
(Foto: AA)

Ankara (nex) – Bauarbeiter haben im Nordosten der Türkei ein Skelett aus dem 19. Jahrhundert entdeckt, das vermutlich zu einem russischen Soldaten gehört. Dies hat am gestrigen Mittwoch die zuständige Behörde mitgeteilt.

Es wird vermutet, dass die menschlichen Überreste einem Captain der russischen Armee gehören, die im russisch-osmanischen Krieg osmanisches Territorium erobert hatte.

Der Körper befand sich in einem mit dem Kreuz der orthodoxen Kirche verzierten Sarg. Der Fundort heißt Karagöl – ein Viertel in der Stadt Ardahan, die im Mai 1877 den russischen Truppen in die Hände gefallen war.

“Wahrscheinlich gehört der Körper zu einem Soldaten, der während der russischen Besatzung von Kars und Ardahan nach dem russisch-osmanischen Krieg von 1877 bis 1878 gedient hat”, erklärte der Direktor des Museums von Kars, Necmettin Alp, gegenüber der Nachrichtenagentur Anadolu.

Der Körper des Soldaten, noch immer in Uniform und Stiefeln, war am vergangenen Dienstag von Bauarbeitern entdeckt und der  Fund der Polizei gemeldet worden.

Alp geht bei dem Leicham von einem “russischen Captain, der in einer russischen Garrison in Ardahan gedient hat”, aus.

Der Leichnam und der Sarg wurden in das Museum von Kars gebracht.

(Foto: AA)

Auch interessant

Kappadokien: Bibelausgabe aus dem 11. Jahrhundert vor Schmugglern gerettet

 

 

Facebook Kommentare

TEILEN