Start Politik Ausland Albanien Tirana: Meta zum siebten Präsidenten Albaniens gewählt

Albanien
Tirana: Meta zum siebten Präsidenten Albaniens gewählt

Albanische Abgeordnete haben am gestrigen Freitag unter dem Protest der Opposition Parlamentssprecher Ilir Meta zum Präsidenten gewählt.

TEILEN

Tirana (nex) – Albanische Abgeordnete haben am gestrigen Freitag unter dem Protest der Opposition Parlamentssprecher Ilir Meta zum Präsidenten gewählt.

Wie die albanische Nachrichtenagentur ATA berichtete, erhielt der 48-Jährige in der Volksvertretung in Tirana 87 von 140 möglichen Stimmen.

Meta, der Vorsitzender der Juniorpartei in der albanischen Koalitionsregierung Sozialistischen Bewegung für Integration ist, war nach vier Wahlgängen der einzig verbliebene Kandidat.

Er wird trotz des Boykotts der Abstimmung vom Freitag durch die Opposition der siebte Präsident Albaniens werden.

Die Amtszeit des gegenwärtigen Präsidenten Bujar Nishani endet nach fünf Jahren am 24. Juli. Da Nishani der DP (Demokratische Partei Albaniens) angehört, die seit Wochen ebenso das Parlament boykottiert wie die für den 18. Juni geplanten Parlamentswahlen, kam eine erneut Kandidatur nicht in Betracht.

Meta hat sich in der Vergangenheit positiv über die albanisch-türkischen Beziehungen geäußert. Albanien und die Türkei hätten “stabile und traditionelle Beziehungen”, so der künftige Präsident. Im vergangenen Jahr hatte er der Türkei für deren “enormen Einsatz für die Syrer in der Flüchtlingskrise” gedankt.

Auch interessant

Tirana: Bau osmanischer Großmoschee in Albaniens Hauptstadt schreitet schnell voran

 

Facebook Kommentare

TEILEN