Start Panorama Flughafen Köln-Bonn Mitarbeiter erheben Vorwürfe gegen Flughafen-Sicherheitsfirma

Flughafen Köln-Bonn
Mitarbeiter erheben Vorwürfe gegen Flughafen-Sicherheitsfirma

Am Flughafen Köln/Bonn eingesetzte Mitarbeiter der Sicherheitsfirma Kötter werfen ihrem Arbeitgeber in einer Mail an das NRW-Verkehrsministerium vor, dass dieser Bescheinigungen ausgestellt hat für Schulungen, die nie erfolgt seien.

TEILEN
(Foto: pixa)

Düsseldorf (nex) – Am Flughafen Köln/Bonn eingesetzte Mitarbeiter der Sicherheitsfirma Kötter werfen ihrem Arbeitgeber in einer Mail an das NRW-Verkehrsministerium vor, dass dieser Bescheinigungen ausgestellt hat für Schulungen, die nie erfolgt seien.

“Es werden uns Ordner von den Objektleitern vorgelegt, in denen sich Blanko-Schulungsbescheinigungen ohne Datum, Name und Schulungsinhalten befinden. Wir werden genötigt, diese dann zu unterschreiben”, heißt es in der Mail, die der “Rheinischen Post” vorliegt. So seien nicht dazu qualifizierte Mitarbeiter im Hochsicherheitsbereich eingesetzt worden.

Kötter weist die Vorwürfe ausdrücklich zurück. Das NRW-Verkehrsministerium verlangt eine schnellstmögliche und lückenlose Aufklärung des Falls.

Nach Informationen der Redaktion wollen Prüfer der Bezirksregierung Köln die Vorwürfe untersuchen und bereits heute am Flughafen Köln/Bonn die entsprechenden Dokumente bei Kötter einsehen.

Facebook Kommentare

TEILEN