Start Panorama Ausland Türkei Kampf gegen Terror: Wiederaufbau der Südosttürkei schreitet voran

Türkei
Kampf gegen Terror: Wiederaufbau der Südosttürkei schreitet voran

Die Bauarbeiten in vier Landkreisen der südosttürkischen Provinz Sirnak, die in den vergangenen zwei Jahren während der Auseinandersetzungen zwischen der Terrororganisation PKK und den türkischen Sicherheitskräften schwer beschädigt worden waren, haben die Endphase erreicht.

TEILEN
(Foto: TOKI)

Sirnak (nex) – Die Bauarbeiten in vier Landkreisen der südosttürkischen Provinz Sirnak, die in den vergangenen zwei Jahren während der Auseinandersetzungen zwischen der Terrororganisation PKK und den türkischen Sicherheitskräften schwer beschädigt worden waren, haben die Endphase erreicht.

So wurden Medienberichten zufolge die im Rahmen eines vom Ministerium für Umwelt und Urbanisierung sowie der staatlichen Wohnungsbaubehörde TOKI ins Leben gerufenen Projekts in Cizre neue Gebäude in der Nähe des Flusses Tigris errichtet. Auch in Silopi, Idil sowie in der Innenstadt von Sirnak befänden sich die Bauarbeiten in der Endphase.

Das Projekt sehe vor, dass der Staat einen Ausgleich für die Kosten der beschädigten oder zerstörten Häuser und Geschäftsräume mit einer Größe von mehr als 45 Quadratmeter leisten werde.

Wohnhilfen in Höhe von 39 Millionen Lira (10 Millionen Euro) seien an 3.660 Eigentümer gezahlt worden. Weitere 164 Millionen Lira (42 Millionen Euro) seien nach Schadensgutachten an 16.402 Eigentümer, sowie 60 Millionen Lira (15 Millionen Euro) als Eigentumshilfe an 2.605 Eigentümer gezahlt worden.

Familien in Not hätten 46 Millionen Lira (12 Millionen Euro) erhalten.

Auch interessant

PKK-Terror: Türkei plant Wiederaufbau von 30.000 zerstörten Häusern in Kurdengebieten

 

Facebook Kommentare

TEILEN