Start Politik Ausland Türkei Israel entsendet erstmals muslimische Diplomatin

Türkei
Israel entsendet erstmals muslimische Diplomatin

Das israelische Außenministerium hat am vergangenen Mittwoch Rascha Atamni zur ersten Botschaftssekretärin in der türkischen Hauptstadt Ankara ernannt. Atamni ist damit die erste muslimische Diplomatin Israels.

TEILEN
(Foto: AA)

Ankara (nex) – Das israelische Außenministerium hat am vergangenen Mittwoch Rascha Atamni zur ersten Botschaftssekretärin in der türkischen Hauptstadt Ankara ernannt. Atamni ist damit die erste muslimische Diplomatin Israels.

“Die Türkei ist eine wichtige Alliierte des jüdischen Staates. Die beiden Länder pflegen starke wirtschaftliche Beziehungen zueinander. Im Juni vergangenen Jahres unterzeichneten sie nach einer sechsjährigen Eiszeit ein Versöhnungsabkommen”, schreibt die israelische Tageszeitung “Times of Israel”.

(Foto. Screenshot)

Atamni stammt aus der zentralisraelischen Stadt Baqa el-Gharbiya, die sich innerhalb der Grenzevon 1967, der sogenannten Grünen Linie zwischen Israel und dem Westjordanland, befindet.

Die 31-Jährige ist nicht die erste arabische Diplomatin Israels. Die arabische Christin Rania Joubran, Tochter des Richters Salim Joubran am Obersten Gericht, arbeitete von 2006 bis 2009 für das Außenministerium, verließ es jedoch kurz bevor sie nach Kairo entsandt werden sollte.

Das Land beschäftigt auch männliche muslimische wie christliche Diplomaten.

Atamni studierte Psychologie an der Hebräischen Universität von Jerusalem. In einem auf der Webseite des Außenministeriums geposteten Blogbeitrag gibt sie an, ihre diplomatischen Kompetenzen im Kollegialmodell des UN Clubs vertieft habe.

Auch interessant

Türkei: Immer mehr israelische Touristen

 

 

Facebook Kommentare

TEILEN