Start Politik Deutschland Israel-Krise Deutsch-Israelische Gesellschaft kritisiert Gabriel

Israel-Krise
Deutsch-Israelische Gesellschaft kritisiert Gabriel

Die Vize-Präsidentin der Deutsch-Israelischen Gesellschaft und Vize-Fraktionschefin der Union im Bundestag, Gitta Connemann (CDU), hat das Auftreten von Außenminister Sigmar Gabriel in Israel kritisiert.

TEILEN
(Archivfoto: AA)

Düsseldorf (nex) – Die Vize-Präsidentin der Deutsch-Israelischen Gesellschaft und Vize-Fraktionschefin der Union im Bundestag, Gitta Connemann (CDU), hat das Auftreten von Außenminister Sigmar Gabriel in Israel kritisiert:

“Ich hätte mir mehr Fingerspitzengefühl des Ministers gewünscht”, sagte Connemann der “Rheinischen Post”. Es sei Tradition, bei Besuchen im Ausland mit regierungskritischen Organisationen zu sprechen. Das sei auch gut so.

“Aber hier vermisse ich Sorgfalt bei der Auswahl”, kritisierte Connemann. “Breaking the Silence prangert an, legt aber seine Quellen nicht offen. Damit können israelische Behörden die Vorwürfe und Anschuldigungen nicht überprüfen”, sagte Connemann.

Die juristische Aufarbeitung der behaupteten Vorfälle werde damit unmöglich gemacht.

“Diese NGO erhält nun durch das Gespräch mit dem Außenminister einen Ritterschlag. Deshalb verstehe ich die Kritik der israelischen Seite.”

Auch interessant

Volker Beck: Zahlungen an Palästinenser einstellen

Facebook Kommentare

TEILEN