Start Panorama Crime Fremdenfeindlichkeit Berlin: Gruppe schlägt Türken zusammen

Fremdenfeindlichkeit
Berlin: Gruppe schlägt Türken zusammen

Eine Gruppe von drei bis vier Personen hat am Samstagabend in Berlin Hellersdorf einen 24-jährigen türkischen Staatsbürger attackiert und geschlagen.

TEILEN
(Archivfoto: nex24.)

Berlin (nex) – Eine Gruppe von drei bis vier Personen hat am Samstagabend in Berlin Hellersdorf einen 24-jährigen türkischen Staatsbürger attackiert und geschlagen. Das berichtet die “Morgenpost” unter Berufung auf eine Polizeimitteilung.

Demnach stand der 24-Jährige Türke gegen 18 Uhr auf dem Gehweg der Neuen Grottkauer Straße, als er von der Gruppe zunächst fremdenfeindlich beleidigt wurde. Als der Mann über sein Handy die Polizei alarmieren wollte, habe einer der Männer ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Durch die Wucht des Schlages sei der 24-Jährige gestürzt, woraufhin die Unbekannten ihn auf dem Gehweg liegend traten. Anschließend sei die Gruppe unerkannt geflüchtet. Der Angegriffene habe leichte Verletzungen erlitten, die zunächst nicht behandelt werden mussten, heißt es in der Meldung der “Morgenpost” weiter. Der Polizeiliche Staatsschutz habe die Ermittlungen aufgenommen.

Auch interessant

„Heil Hitler“ und „Scheiß Ausländer“: Türke wird brutal zusammengeschlagen

Facebook Kommentare

TEILEN