Start Politik Türkisch-niederländische Krise Jetzt wird’s ernst: Türkei schiebt holländische Kühe ab

Türkisch-niederländische Krise
Jetzt wird’s ernst: Türkei schiebt holländische Kühe ab

Die Beziehungen zwischen der Türkei und den Niederlanden sind auf einem absoluten Tiefpunkt angelangt.

TEILEN
(Symbolfoto: pixa)

Istanbul (nex) – Die Beziehungen zwischen der Türkei und den Niederlanden sind auf einem absoluten Tiefpunkt angelangt.

Bülent Tunc, Chef des Verbands der türkischen Fleischproduzenten, sagte gegenüber Medien, dass eine symbolische Anzahl von 40 Holstein Friesian Kühen in die Niederlande zurückgeschickt werden soll.

„Die niederländischen Kühe sind in unserem Land mittlerweile sehr verbreitet“, so Tunc gegenüber der Nachrichtenagentur Anadolu. Doch die Sorte verursache Probleme. In Zukunft wolle man keine Tierprodukte mehr aus den Niederlanden. Die ersten Kühe seien schon verladen und bereit für den Abstransport.

„Wir haben unsere eigenen Qualitätssorten”, so Tunc. Die Türkei solle sich seiner Meinung nach darauf konzentrieren, türkische Rinder zu züchten.

“Falls die Niederländer die Kühe nicht annehmen, verteilen wir sie nach der Schlachtung an Bedürftige”, fügte Tunc hinzu.

Facebook Kommentare

TEILEN