Start Politik Ausland Irak Beschluss: Provinzrat von Kirkuk hisst “Kurdenfahnen” vor Staatsgebäuden

Irak
Beschluss: Provinzrat von Kirkuk hisst “Kurdenfahnen” vor Staatsgebäuden

„Kirkuk ist das Herz von Kurdistan“, erklärte Almas Fadhil Agha, ein kurdisches Mitglied des Provinzrates, nach dem historischen Votum gegenüber Journalisten.

TEILEN
(Foto: Screenshot/kurdistan24)

Kirkuk (nex) – Der Provinzrat von Kirkuk hat am heutigen Dienstag beschlossen, die Kurdenflagge vor staatlichen Gebäuden zu hissen. Turkmenische und arabische Ratsmitglieder hatten Medienberichten zufolge die Sitzung aus Sorge davor, dass dieser Schritt Konflikte unter den verschiedenen Gruppen führen könnte, boykottiert.

Jedoch hätten Dutzende Araber und Turkmenen das Regierungsgebäude besucht, um laut Gouverneur Nadschmaddin Karim ihre Unterstützung für die lokale Regierung in Kirkuk zu zeigen und anschließend den Provinzrat aufgesucht, um die Position der arabischen und turkmenischen Bevölkerung in der Flaggenfrage zum Ausdruck zu bringen. Das berichtet die kurdische Nachrichtenagentur Rudaw.

„Kirkuk ist das Herz von Kurdistan“, erklärte Almas Fadhil Agha, ein kurdisches Mitglied des Provinzrates, nach dem historischen Votum gegenüber Journalisten. „Wenn die Kurdistanflagge gehisst wird, dann bedeutet das, dass wir Teil der Region Kurdistan sind. Kirkuk ist nun das Herz der Region Kurdistan.“

Ein weiteres Mitglied des Rates teilte den Journalisten mit, dass die Abstimmung die Umsetzung des Paragraphen 140 der irakischen Verfassung sei, der vorsehe, die Bevölkerung mit einem Referendum darüber entscheiden zu lassen, ob diese Regionen sich der autonomen Kurdenregion anschließen.

Auch interessant

Türkei: Kurdenführer Barzani und Erdogan planen Fortführung der Zusammenarbeit

 

Facebook Kommentare

TEILEN