Start Panorama Ausland TIKA Türkische Hilfsorganisation plant Fortführung der Spendenprojekte in Äthiopien

TIKA
Türkische Hilfsorganisation plant Fortführung der Spendenprojekte in Äthiopien

„Das Türkische Präsidium für Internationale Kooperation und Koordination (TIKA) wird weiterhin ähnliche Spenden in Ähiopien tätigen, da medizinische Produkte dieser Art in den Gesundheitseinrichtungen nicht leicht erhältlich sind“, so Fatih Celik, TIKA-Koordinator in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba.

TEILEN
(Foto: AA)

Addis Abeba (nex) – Das Türkische Präsidium für Internationale Kooperation und Koordination (TIKA) hat der Mekele University in der nordäthiopischen Region medizinische Ausrüstung in bedeutendem Umfang gespendet.

“Es freut uns sehr, dass viele Patienten von den Diensten der soeben von uns dem Universitätskrankenhaus Mekele übergebenen medizinischen Ausrüstung profitieren werden”, erklärte der TIKA-Koordinator in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba, Fatih Celik, in seiner Rede bei der Übergabezeremonie.

Celik erinnerte an die historischen und kulturellen Erfahrungen, die die Menschen beider Länder miteinander teilten und betonte, dass sie die Zusammenarbeit im Entwicklungs- und humanitären Bereich fortsetzen würden. „TIKA wird weiterhin ähnliche Spenden in Ähiopien tätigen, da medizinische Produkte dieser Art in den Gesundheitseinrichtungen nicht leicht erhältlich sind“, so der TIKA-Koordinator weiter.

Krankenhausdirektor Dr. Biyani Gebremedhin drückte seine Dankbarkeit für die, wie er sagte, „gelebte Kooperation“ aus. In dem Universitätskrankenhaus Meleke werden jährlich etwa 210.000 Patienten behandelt.

Auch interessant

Türkei: Sauberes Wasser für weitere Millionen Menschen in Afrika

Facebook Kommentare

TEILEN