Start Politik Ausland Türkei Türkischer Politiker: NATO ist eine Terrororganisation

Türkei
Türkischer Politiker: NATO ist eine Terrororganisation

„Die NATO ist ein Produkt des Kalten Krieges“, betonte Samil Tayyar. „Für uns ist es nicht notwendig, in der NATO zu verbleiben, da sie sich in eine Struktur verwandelt hat, die die Türkei mehr bedroht als dass sie sie schützt.“

TEILEN
(Foto: dailysabah)

Ankara (nex) – Ein Abgeordneter der regierenden Partei für Gerechtigkeit und Fortschritt (AKP) hat erklärt, dass die NATO eine Terrororganisation sei. Das Bündnis sei zu einer „Struktur geworden, die die Türkei bedroht“.

In einem Interview mit der türkischen Tageszeitung Milat behauptete der AKP-Abgeordnete für die südosttürkische Provinz Gaziantep, Samil Tayyar, dass die NATO seit ihrer Gründung schon immer in Handlungen involviert gewesen sei, die die Türkei zum Ziel gehabt hätten.

„Die Türkei ist Opfer von Putschen, seit sie der NATO beigetreten ist“, betonte er. „Die NATO war schon immer für schmutzige und blutige Taten in diesem Land verantwortlich. Der Militärputsch von 1960 war von den Briten, der Militärputsch von 1971 von der CIA und der von 1980 von der NATO durchgeführt worden. Nach dem neuen Plan der NATO sollte es eine Türkei mit Erdogan nicht geben.“

Die NATO sei, so der Abgeordnete weiter, zu einer Bedrohung geworden und sei der Grund für die Zunahme der Terrororganisationen in der Region. „Sie können die NATO im gleichen Atemzug mit dem IS (Daesh), der PKK und der FETÖ erwähnen.“

Tayyar regte an, dass die Türkei die Schließung des Luftwaffenstützpunkts Incirlik in der südtürkischen Provinz Adana, der von NATO-Kampfjets genutzt wird, als Präventivmaßnahme in Erwägung ziehen sollte.

Ankara könne mit Washington unter dem neuen Präsidenten Donald Trump „eine neue Seite öffnen“, er warnte jedoch davor, dass die Türkei die bilateralen Beziehungen herunterfahren und aus der NATO austreten könnte, wenn ihre Forderungen wie die Auslieferung des in den USA lebenden Predigers Fetullah Gülen und die Beendigung der Unterstützung von Terrororganisationen in Syrien von der Trump-Administration nicht erfüllt würden.

„Die NATO ist ein Produkt des Kalten Krieges“, betonte er. „Für uns ist es nicht notwendig, in der NATO zu verbleiben, da sie sich in eine Struktur verwandelt hat, die die Türkei mehr bedroht als dass sie sie schützt.“

Facebook Kommentare

TEILEN